CSU Burkhardsrieth
Sitz im Stadtrat das Ziel

Politik
Pleystein
03.05.2016
18
0

Burkhardsrieth. In der Jahreshauptversammlung der CSU am Freitag im Dorfgemeinschaftshaus listete Vorsitzender Christian Riedl die Aktivitäten 2015/2016. Den Mitgliederstand bezifferte der Sprecher auf 21 Personen. Vorrangiges Ziel müsse in den kommenden Monaten sein, weiter junge Leute für den Ortsverband zu gewinnen. Anzustreben sei mittelfristig die Eroberung eines Sitzes im Stadtrat bei den Kommunalwahlen 2020.

Liste mit Prioritäten


Schatzmeister Markus Grötsch unterbreitete den Kassenbericht, an dem die Revisoren Wolfgang Völkl und Josef Riedl nichts auszusetzen hatten. Bürgermeister Rainer Rewitzer sprach die kommunalen Maßnahmen in den vergangenen Jahren an und nannte hier vor allem die Bereiche Wasser und Abwasser, Energie und im Ortsteil selber als Prioritäten die Dorferneuerung sowie die Sanierung des ehemaligen Schulhauses.

Er stellte auch das florierende Vereinsleben im Ortsteil heraus, für das vor allem die Dorffeuerwehr und der Obst- und Gartenbauverein verantwortlich zeichnen würden. Auch die örtliche CSU trage durch ihren Einsatz mit zum positiven Erscheinungsbild der Ortschaft bei. Er riss außerdem die mögliche Installierung eines Ortssprechers an. Zweite Bürgermeisterin und Kreisrätin Andrea Lang bescheinigte dem Ortsverband, mit vorbildlichem Einsatz positiv in der Öffentlichkeit in Erscheinung zu treten. Lang beleuchtete im weiteren Verlauf in einer anschaulich vorgebrachten Übersicht das aktuelle Geschehen in der Kreispolitik.

Vorschläge der Bürger


Rege nutzten einige Bürger bei der abschließenden Diskussion die Möglichkeit, Fragen an die Kommunalpolitiker zu stellen und Vorschläge einzubringen. So ging es zum Beispiel um eine weitere Steigerung des Ortsbilds oder die Verbesserung der Attraktivität des Spielplatzes durch Eigenleistungen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.