Stadt Pleystein baut Gehweg entlang Vohenstraußer Straße aus
Mehr Komfort für Fußgänger

Der Gehweg entlang der Vohenstraußer Straße wird nächstes Jahre auf einer Länge von 373 Metern ausgebaut. Bild: bey
Politik
Pleystein
13.10.2016
34
0

wird im Frühjahr nächsten Jahres den Gehweg entlang der Vohenstraußer Straße auf eine Länge von 373 Metern ausbauen. Zudem beschäftigte sich der Stadtrat mit dem Kurbeitrag.

Der Gehweg an der Vohenstraußer Straße ist eine wichtige Verbindung für die Fußgänger zwischen der Siedlung "Herrnpoint" und dem Stadtzentrum. Außerdem dient der Gehweg als Verbindung zum Sportzentrum. Die Baukosten betragen ohne eventuell noch notwendigen Grunderwerb 147 000 Euro. Zusammen mit dem Vorlage des Bauentwurfes stellt die Stadt einen Zuwendungsantrag beim Staatlichen Bauamt Amberg-Sulzbach.

Der bisherige Aufbau des Gehweges entspricht nicht mehr den Richtlinien für die Standardisierung des Oberbaues von Verkehrsflächen. Dies zeigte sich besonders in der Stärke des vorhandenen Asphalts, der mittlerweile als Vorarbeit bereits abgetragen wurde. Damit der Gehweg künftig ausschließlich auf städtischem Grund liegt, soll eine Grenzbereinigung vorgenommen werden.

Seitens des Staatlichen Bauamtes Amberg-Sulzbach wurde bereits ein Zuschuss in Aussicht gestellt. Der Gehweg soll eine Asphaltbreite von 2,20 Metern erhalten. Ebenfalls ist ein Unterbau vorgesehen, der den anerkannten Regeln der Bautechnik entspricht. Beim Ausbau des Gehweges muss eine Kastanie gefällt werden, ebenso zwei weitere wild wuchernde Eschen. Die Stadt hat sich zu Ersatzpflanzungen verpflichtet. Alle anderen Bäume und Hecken entlang des Gehweges bleiben erhalten. Der Stadtrat stimmte dem Gehwegausbau einstimmig zu.

Schutzgebiet aufgehoben


Das Wasserschutzgebiet der Stadt Pleystein für die öffentliche Wasserversorgung des Ortsteiles Hagenmühle ist durch dessen Anschluss an die zentrale Wasserversorgung nicht mehr erforderlich. Der Stadtrat beschloss einstimmig, dieses Wasserschutzgebiet einschließlich der damit verbundenen Schutzgebietsverordnung aufzuheben und auch künftig von der erteilten wasserrechtlichen Erlaubnis für das Ableiten von Grundwasser aus der Quelle auf den Grundstücken in Bernrieth keine Gebrauch mehr zu machen.

Einstimmig folgte das Gremium dem Vorschlag des Finanzausschusses, den Kurbeitrag im Kurgebiet der Stadt Pleystein ab 1. Januar 2017 auf einen Euro pro Nacht und Person festzusetzen. Außerhalb des Kurgebietes beträgt der Kurbeitrag künftig 90 Cent pro Nacht und Person.

Die Errichtung eines Carports mit Holzlege in Miesbrunn genehmigten die Räte einstimmig. Die Baugrundstücke liegen innerorts in einem Gebiet ohne Bebauungsplan.
Weitere Beiträge zu den Themen: Stadtrat Pleystein (16)Wasserschutzgebiet (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.