Stadtrat Pleystein
Etliche Tausender gespart

Politik
Pleystein
13.04.2016
37
0

Die erfreuliche Nachricht einer unerwartet hohen Einsparung gab Bürgermeister Rainer Rewitzer in der Stadtratssitzung am Dienstag bekannt. Er lieferte auch die Begründung dazu.

Der Bauabschnitt 05 der öffentlichen Wasserversorgung für die nördlichen Ortsteile der Stadt ist abgeschlossen. Die Angebotssumme von 274 188 Euro wurde um genau 81 892 Euro unterschritten. Abrechnet wurden somit nur noch 192 296 Euro.

Demnach waren unter anderem geringere Oberbodenarbeiten notwendig, viele der Haus- und Grundstückseigentümer legten bei der Herstellung der Hausanschlüsse für die Wasserleitung selbst Hand an und trugen somit zur geringeren Belastung der Stadtkasse bei.

Gehwege sanieren


Im Zusammenhang der Erdverkabelungen von Stromleitungen muss der Asphaltbelag bei Gehwegen oft aufgeschnitten werden. Damit ergebe sich für die Kommune die Möglichkeit, diese Gehwege komplett zu sanieren. Rewitzer nannte dazu die Gehwege an der Vohenstraußer Straße, der Graf-Sinzendorf-Straße und den Einmündungsbereich bei der Leuchtenberger Straße.

Die Kosten für die Sanierung würden entsprechend den Flächen der Gehwege im Verhältnis zu den vorher durchgeführten Grabungsarbeiten der Bayernwerk AG aufgeteilt werden. Der Rathauschef bat, dies in den Fraktionen zu besprechen. Ergänzend dazu wird sich der Bauausschuss in seiner Sitzung am Dienstag, 19. April, mit diesem Thema befassen.

Geschäftsleiter Günter Gschwindler stellte die Fortschreibung des Konsolidierungskonzepts der Stadt für die Haushaltsjahre 2014 bis 2018 vor. Diese finanzielle Planung sei mit der Staatlichen Rechnungsprüfungsstelle beim Landratsamt Neustadt/WN abgesprochen und zugleich Baustein für den neuen Antrag auf Gewährung der Stabilisierungshilfe des Freistaates. Der Stadtrat beschloss das Konsolidierungskonzept einstimmig.

Der Rathauschef informierte den Stadtrat über einen Besuch von Staatssekretär Albert Füracker am Freitag, 22. April. Rewitzer gab auch den Bauzeitenplan für verschiedene Vorhaben bekannt. Demnach werden die Arbeiten am Kreuzbergkloster mit dem Einbau neuer Fenster fortgesetzt. An der Friedhofskapelle beginnen die Zimmererarbeiten mit anschließender Dacheindeckung mit Holzschindeln. Beim Stadtweiher seien die fünf neuen Düsen eingebaut, der Pumpenschacht neu gebaut und beim Ablauf der Schieber erneuert worden. Für die Wiederherstellung der Springbrunnenanlage habe Stadtrat Stefan Voit 1000 Euro gespendet, die Frauen-Union 500 Euro beigetragen sowie Hans-Peter Lang und Ingo Giersemehl finanzielle und materielle Unterstützung geleistet. "Dies lässt eine Leidenschaft am Springbrunnen erkennen", meinte Rewitzer.

Neuer Laden im Gespräch


Er zitierte aus einem Schreiben des VdK-Ortsverbands, in dem die Problematik der Versorgung der Senioren dargelegt wird. Der Bürgermeister machte deutlich, dass für die Kommune keine Möglichkeit bestehe, Ladenschließungen aufzuhalten. Er habe bereits persönlichen Kontakt zu Personen aufgenommen, die nicht genannt werden dürfen, die aber eventuell bereit seien, eine Ladenfläche anzumieten und dort das Nötigste für das tägliche Leben anzubieten. Eindringlich appellierte Rewitzer an die Bürger, denen zu helfen, die "nicht gut zu Fuß" seien. Dazu regte Dr. Peter Trstan an, hilfsbedürftige Personen zu ermitteln.

Bayern-Wlan am MarktplatzEinstimmig beschloss der Stadtrat, sich am Programm des Freistaats zur Einrichtung eines kommunalen Standortes für das Bayern-Wlan zu beteiligen. Bürgermeister Rainer Rewitzer hatte dafür jährliche Kosten für die Kommune in Höhe von rund 700 Euro genannt.

Die Montage- und Materialkosten übernehme der Freistaat. Im Einklang bezeichneten die Räte das Wlan als "Stand der Technik" und als "ein Stück Lebensqualität". Als Nutznießer der Technik, die am Marktplatz installiert werden soll, nannte das Stadtoberhaupt die Urlauber, Monteure und die Mitglieder der Internationalen Jungen Orchesterakademie.

Allein davon hätten 57 Mitglieder vor kurzem sein hauseigenes Wlan genutzt, berichtete Werner Rieß. Der Hotspot soll im Marktplatzbereich aufgestellt werden. (bey)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.