Schiclub Pleystein erfolgreich
TSV-Läufer gut in Form

Bürgermeister Rainer Rewitzer (links) und TSV-Schiabteilungsleiter Christian Enslein (rechts) ehrten für ihre Erfolge bei den Laufwettbewerben Luca Enslein, Gerald Rewitzer, Laura Enslein und Rita Meier-Dobner (von links). Bild: bey
Sport
Pleystein
23.10.2016
57
0

Das Laufteam für den Oberpfälzer Volkslauf-Cup und das Laufteam 21 im TSV Schiclub Pleystein absolvieren eine erfolgreiche Saison. In den jeweiligen Altersklassen erreichen Rita Meier-Dobner und Luca Enslein ersten Plätze.

Zweite Plätze belegten Laura Enslein und Gerald Rewitzer. Schi-Abteilungsleiter Christian Enslein nannte die beiden Läufergruppen schlicht "super". Bürgermeister Rainer Rewitzer bat die Läufer, ihren Trainingsfleiß zu bewahren und weiterhin auf den Siegerpodesten den Namen der Stadt publik zu machen.

In gemütlicher Runde trafen sich am Samstagabend im TSV-Sportheim die beiden Läufergruppen. Enslein beschrieb die Schönheiten des Laufsports: "Es kann überall und zu jeder Zeit gelaufen werden, die Streckeneinteilung und die benötigte Zeit bleibt jedem selbst überlassen." Nachdem das Laufen in der Gemeinschaft aber mehr Freude bereite, seien die beiden Gruppen ideal, diesem Sport nachzugehen.

Tolle Erfolge


Selbstverständlich komme im Anschluss an die Laufwettbewerbe die Gemütlichkeit nicht zu kurz. Neben den Platzierungen auf den ersten und zweiten Plätzen haben laut dem Abteilungsleiter die Läufer weitere bemerkenswerte Erfolge erzielt. So war das Team beim OVL-Cup mit 19 Läufern das drittstärkste Team und durfte als Dank den Hochseilgarten Hirschau besuchen. Beim Crosslauf in Bechtsrieth erreichten die jüngsten Teilnehmer Vanessa Kick und David Hartwig Platz eins.

Gerald Rewitzer berichtete, dass das Laufteam 21 auf rund 1200 bis 1400 Laufkilometer im Jahr 2016 komme. Die Strecke werde dank der dreimaligen wöchentlichen Lauftreffs erreicht. Das Team sei überörtlich beim Gamlitz-Lauf in der steirischen Partnerstadt, beim Gourmetlauf in Fürth, beim Nofi-Lauf und mit einer Gruppe über 25 Kilometer beim Berlin-Lauf vertreten gewesen. Saisonabschluss war der Halbmarathon am Tegernsee.

Bürgermeister Rainer Rewitzer sprach von "beeindruckenden Leistungen" bei den Übungsläufen, was in gleichem Umfang auch bei der Teilnahme an den Halbmarathonwettbewerben gelte. Nachdem jeder Läufer durch Familie und Beruf beansprucht sei, zeige sich, dass das Laufen aus Spaß an der Freude erfolge.

Sommer statt Winter


TSV-Vorsitzender Josef Windirsch hob hervor, dass die einstige Abteilung für den typischen Wintersport ihre Aktivitäten jetzt vermehrt im Sommer zeige.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.