Bildervortrag von Hans Albrecht über Jordanien
Ein Land ohne Krieg

Vermischtes
Pleystein
27.10.2016
6
0

"Die Welt ist klein beim Fotoclub Pleystein", so ein Besucher des Monatstreffs im Vereinslokal Zimmermann, entführte doch Referent Hans Albrecht mit seinem Vortrag das Publikum nach Jordanien. Seine Aufnahmen stammen von Trekkingtouren mit oft tagelangen Märschen und Übernachtungen in Zeltlagern, Leben mit Beduinen und ihren Familien.

Das hashemitische Königreich war um 1947 als arabischer Palästina-Staat vorgesehen. Durch die Abtrennung des Westjordanlandes, dem Entstehen von Israel und dem Verzicht des damaligen Königs in 1974 auf diese Gebiete entstand das heutige Jordanien mit rund 92 000 Quadratkilometern und etwa 2,1 Millionen Einwohnern, davon über 90 Prozent islamische Araber, aus denen sich wiederum zehn Prozent Beduinen rekrutieren. Die Viehzucht liegt ausschließlich in den Händen von Nomaden mit Schafen, Ziegen, Eseln und Kamelen. Nur um die Hauptstadt Amman haben sich Industrie und Großbetriebe in den Bereichen Erdöl, Phosphate und Zement angesiedelt. "Es ist ein Land ohne Krieg", betonte Albrecht. Besonders beeindruckend waren seine Bilder von den Kindern und Frauen der Beduinen bei ihren täglichen Arbeiten.

Am Wettbewerb "Bilder des Monats" mit dem Pflichtthema "Farbe Gelb" nahmen die Autoren Thomas Enslein, Max Striegl, Hans-Werner Lehner, Alois Hubmann und Hans Albrecht teil.

Der nächste Gesprächsabend findet am 3. November um 19.30 Uhr beim "Hammernickl" statt, der Clubabend am 18. November ebenfalls um 19.30 Uhr.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.