Erster Elterntag im Kindergarten St. Elisabeth
Familie das Kostbarste

Die jungen Akteuren boten ihre Lieder und Gedichte von einem Stuhlkreis aus dar mit einem eigens kreierten Teppich davor mit der Inschrift "Herzlichen Dank" als Blickfang. Bild: tu
Vermischtes
Pleystein
12.05.2016
68
0

Neuland beschritten im Kindergarten St. Elisabeth die Gruppenleiterinnen Schwester Maria Fuchs sowie Beate Schuch für die Kindertagesstätte und Raffaela Stich für die Kinderkrippe. Sie luden die Mütter sowie Väter erstmals zu einem gemeinsamen Elterntag unter dem Motto "Familie ist da, wo wir daheim sind" ein, und alle kamen.

Sie wurden von den Mädchen und Buben mit dem Lied "Aber grüaß di" willkommen geheißen. Den vielen Gästen wurde von den Kindern und ihren Erzieherinnen ein kurzweiliges Programm geboten, bestehend aus Liedern wie "Ich wach auf am Morgen mit der Sonne im Herzen" oder "Meine Mama ist die beste Mama der Welt" und "Fröhlich sein, Gutes tun", ferner Gedichten, so zum Beispiel "Heute bin ich aufgewacht" und aus persönlichen Dankesworten der Kleinen an ihre Eltern. Die Aufführungen wurden von den jungen Akteuren von einem Stuhlkreis aus dargeboten mit einem runden eigens kreierten Teppich davor mit der Inschrift "Herzlichen Dank" als Blickfang.

Im Finale schenkten sie ihren Müttern und Vätern kleine Büchlein mit selbstgemalten Bildern, mit Liedern und Versen sowie bemalte Schlüsselanhänger. Schwester Maria Fuchs zitierte unter anderem Adolph Kolping mit dem Satz: "Das Erste, das der Mensch im Leben vorfindet, das Letzte, wonach er die Hand ausstreckt, das Kostbarste, was er im Leben besitzt, ist die Familie."
Weitere Beiträge zu den Themen: Kindergarten St. Elisabeth (18)Pleystein (41)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.