Pleystein für Gaudiwurm gerüstet
Konfettikanone bereits geladen

Am Sonntag geht es in der alten Faschingshochburg wieder rund. Bild: bey
Vermischtes
Pleystein
02.02.2016
98
0

Die Faschingsfreunde aus der nördlichen Oberpfalz erwartet am Sonntag in Pleystein ein langer Gaudiwurm mit 40 Positionen, darunter zwei Musikkapellen, schillernde Fußgruppen und originell gestaltete Mottowagen.

Seit 1974 organisiert die Katholischen Jugend dieses Spektakel. Vorsitzender Andreas Reber und sein Team haben keine Kosten und Mühen gescheut, um wieder einen gigantischen Gaudiwurm auf die Beine zu stellen. Wochenlang wurde in etlichen Hallen und Scheunen gehämmert, geschweißt und gebastelt, will doch jede Gruppe den schönsten Wagen präsentieren. Darunter werden sich unter anderem ein Partyknast, Casino Royal, VW-Abgas-Skandal, Fluch der Karibik und ein Hirschgehege befinden.

Der Startschuss für den Umzug der Superlative unter dem Schlagwort "James Bond - 007" fällt um 14 Uhr in der Vohenstraußer Straße. Er rollt über den Marktplatz am Stadtweiher vorbei durch die Altstadt zurück zum Stadtzentrum. Für Musik sorgen die Stadtkapelle Pleystein und die Waidhauser Blasmusik. Aktiv beim Gaudiwurm vertreten sind aus dem Pleysteiner Stadtbereich neben der Katholischen Jugend weitere Vereine und sonstige Organisationen. Ihre Mitwirkung zugesagt haben ferner die Faschingsfreunde aus einigen Dörfern der Großgemeinde sowie aus zahlreichen Nachbarkommunen.

Mit im Mittelpunkt des närrischen Spektakels steht die gemischte Prinzengarde. Hinter den elf Mädchen und sieben Burschen donnern die Scharfschützen auf dem Pulverturm, dem Wahrzeichen des Pleysteiner Faschings, aus der Konfettikanone. Aber auch die Nachwuchsgarde wird die Herzen des Narrenvolkes am Straßenrand erobern. Absolutes Prunkstück ist einmal mehr der Prinzenwagen.

Der Gaudiwurm wird von über 20 Fußgruppen bereichert, die seit jeher mit ihren farbenprächtigen Gewändern das "Salz in der Suppe" sind. Die Blicke auf sich ziehen werden Prinz Michael II. von der Vogelburg und Prinzessin Josephine I. vom Frankenschloss. Beim Ausspielen vor dem Anwesen Landgraf am Marktplatz erwartet die Besucher ein Schauspiel. So werden lustige Begebenheiten aus dem Vorjahr zum Besten gegeben. Auch für das leibliche Wohl der Akteure und Besucher ist gesorgt.

Alle Autofahrer werden aufgerufen, ihre Autos von 12 bis 16 Uhr nicht auf dem Marktplatz, im Stadtweiherviertel und in der Altstadt zu parken. Nach dem Umzug dominiert in allen Wirtshäusern buntes Faschingstreiben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Faschingszug (63)Gaudiwurm Pleystein (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.