Pleysteiner Fußwallfahrer ziehen Bilanz
Unterwegs für den Glauben

Vermischtes
Pleystein
07.01.2016
19
0

"Beim gemeinsamen Wallfahrten kann man über den Tellerrand hinausschauen", weiß Johann Walbrunn. Dies wurde in der Jahresschlussfeier der Pleysteiner Fußwallfahrer deutlich.

Zu der Zusammenkunft am Montag hieß Leiter Walbrunn unter den vielen Pilgerfreunden aus der Großgemeinde und umliegenden Orten im Gasthaus Völkl auch Stadtpfarrer Pater Hans Ring willkommen. Der Sprecher betonte, dass sich Pfarrangehörige aus Pleystein seit 1969 an der Diözesanfußwallfahrt von Regensburg nach Altötting beteiligen. 1979 hatten fünf Pleysteiner ein seit längerem geplantes Projekt in die Tat umgesetzt und waren den 220 Kilometer langen Weg von Pleystein nach Altötting gegangen. Diese Tradition setzen jährlich einige Pfarrangehörigen fort.

Stark vertreten


Walbrunn erinnerte außerdem an die Teilnahme an den Fußwallfahrten von Regensburg nach Altötting und nach Maria Kulm 2015. Die Gemeinschaft sei beide Male stark vertreten gewesen. Weiter nannte er die Teilnahme an Bittgängen sowie an der Flurprozession in der Pfarrei, an die Präsenz bei der Enzenriether sowie der Thanhausener Fußwallfahrt nach Pleystein und bei der Fußwallfahrt von Waidhaus nach Bor.

"Das neue Jahr ist einige Tage alt. Viele Prognosen haben wir gehört, und fast kein Thema ist unberührt geblieben. Das Vertrauen ins Leben wird gestärkt, wenn man sich getragen fühlt von den Mitmenschen und von Gott", meinte Walbrunn. Sein Dank richtete sich an die Geistlichkeit, alle Pilger, die Herbergsleute, das Gesangstrio Ludwig Putzer, Norbert Puff und Karl Putzer, Chronist Anton Pöpperl sowie alle Gönner. Mit von Anton Pöpperl geschnitzten Pilgerkreuzen in Anerkennung ihres Einsatzes zeichnete Walbrunn Stadtpfarrer Ring, Pater Reinhold Schmitt, Josef Schafbauer, die drei Sänger sowie die Eheleute Helene sowie Ludwig Putzer aus. Der Pfarrer lobte den Einsatz der Wallfahrergruppe für den Glauben. Das Rahmenprogramm bestritten neben Walbrunn noch Franziska Kleber, Ludwig Putzer, Albert Schopper, Josef Schafbauer und Martin Zehent.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.