Puppenbühne der Polizei Weiden
Leichtsinnige Erna

Polizeihauptmeister Thomas Nörl, Polizeihauptkommissar Georg Hüttner und Polizeioberkommissar Helmut Fritsch (von links) waren mit der Puppenbühne der Polizei und dem Stück "Erna" zu Gast bei den Pleysteiner Senioren. Bild: bey
Vermischtes
Pleystein
02.11.2016
251
0

Die Witwe Erna ist eine rechtschaffene Frau. Sie hält ihren Haushalt in Ordnung, pflegt die Blumen im Garten und denkt immer an ihren verstorbenen Ehemann. Aber sie ist auch recht leichtsinnig und gutgläubig. So bleibt die Wohnungstür offen, wenn sie in den Keller geht. Als sie dann noch einen Anruf mit einer großen Gewinnankündigung erhält, kann sie nicht mehr schlafen.

So beginnen Polizeihauptkommissar Georg Hüttner, Polizeioberkommissar Helmut Fritsch und Polizeihauptmeister Thomas Nörl ihr Puppenspiel "Erna" für Senioren von der Puppenbühne der Polizei Weiden. Die Stadt, Seniorenbeauftragte Edeltraut Höhne und der Verein "Bürger und Polizei Vohenstrauß" hatten dazu am Montagnachmittag ins Hotel "Regina" eingeladen. Mit dem Stück zeigten die Beamten Probleme auf, die gerade bei älteren Menschen auftauchen.

Polizeioberkommissar Fritsch mimte in der Pause den Verkäufer einer Kaffeefahrt. Er pries seine bunten Pillen und deren heilsame Wirkungen an. Dabei vergaß er nicht, auch immer wieder auf die absolut günstigen Preise hinzuweisen. Außerdem machten die Polizisten auf wichtige Verhaltensregeln aufmerksam: bei einem ominösen Anruf mit Gewinnankündigung sofort auflegen, bei Kaffeefahrten Beratungsgespräche nicht alleine zu führen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2699)Senioren (300)OnlineFirst (12901)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.