Puppentheater im Pflegeheim "Wohnen am Kreuzberg"
Papaczeks Puppen-Prinzessin

Vermischtes
Pleystein
27.08.2016
40
0

"Die verzauberte Prinzessin" mit Hermann Papaceks (links) Puppentheater lockte im Kinderferienprogramm wieder viele kleine Besucher ins Pflegeheim "Wohnen am Kreuzberg". Dass aber das Puppentheater auch für die ältere Generation ihren Reiz hat, zeigte deren Besucherresonanz. "Die verzauberte Prinzessin" hat natürlich wie alle Stücke von Hermann Papacek wieder einen kleinen erzieherischen Hintergrund. Das Stück macht deutlich, mit älteren Menschen nicht leichtfertig umzugehen oder sie gar zu belächeln. Welche Folgen dies haben kann, zeigte das Puppentheater. Da begegnet die Prinzessin auf der Straße einer alten Frau, nicht ahnend dass das die Hexe Krümelzahn ist. Weil sich die Prinzessin recht kess verhält, wird sie ganz einfach verzaubert. Um das wieder rückgängig zu machen und sie von der Schlafkrankheit zu erlösen, muss der Kasperl Larifari anrücken und mit Hilfe der Kinder sein Bestmöglichstes versuchen. Natürlich gelingt ihm das, was vorher der Doktor Tutnichtweh auf Bitten von König Immergut nicht erreicht hat. Aber gemeinsam, auch mit Hilfe des Polizisten Dimpflmoser, überlistet der Kasperl die Hexe und das bissige Krokodil, so dass alles wieder im Lot ist. Bild: bey

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.