Reisevortrag über Usbekistan von Otto Walbrunn
„Liebenswertes Volk“

Vermischtes
Pleystein
24.08.2016
42
0

Beim Monatstreff des Fotoclubs im Vereinslokal Zimmermann präsentierte Ehrenmitglied Otto Walbrunn aus Schwandorf einen Reisevortrag über Usbekistan. Das Land hat keine Meeresanbindung, liegt aber am viertgrößten Binnensee der Erde, dem Aralsee. Er ist weitgehend ausgetrocknet, weil das Flusswasser durch extensive Nutzung für den Baumwoll- und Reisanbau benötigt wird.

Das Land mit Kontinentalklima besteht aus Wüsten, Steppen, Halbwüsten und Gebirgen, ist aber durch die Kanalisation und Flussoasen intensiv begrünt, was den Agraranbau mit Obstplantagen, Weizen und Gemüse, Seidenraupenzucht und Maulbeerbäumen begünstigt. Walbrunn besuchte auch die wichtigsten Städte Taschkent, Fergana, Schiwa, Buchara, Shahrisabz sowie Samarkant mit den historischen Bauten, Moscheen, Koranhochschulen, Mausoleen und Basaren sowie Minaretten.

Am meisten war Walbrunn von den Menschen, ihrer Freundlichkeit und Aufgeschlossenheit Gästen gegenüber, dem handwerklichen Können sowie der Kunst beim Teppichknüpfen und Musizieren beeindruckt. "Ich habe ein liebenswertes Volk in einem exotischen Land kennengelernt, das seine eigene Tradition wahren und die Natur erhalten und ausbauen will."

Am Wettbewerb "Bilder des Monats" beteiligten sich Thomas Enslein, Reinhold Schulz, Hans Werner Lehner, Max Striegl, Alois Hubmann und Hans Albrecht. Der nächste Gesprächsabend ist am 1. September um 20 Uhr beim "Hammernickl".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.