Skihaserlball in Pleystein
Stumme, scharfe Früchtchen

Darf ich bitten? Teufelchen und Engel machten auf den Tanzparkett eine gute Figur.
Vermischtes
Pleystein
05.02.2016
675
0

Der Skihaserlball des TSV-Skiclubs zählt zu den Höhepunkten des Pleysteiner Faschings. Dies zeigte sich auch am Donnerstagabend im Gasthof Weig wieder.

Da fanden knackig frische Melonen den Weg auf die Tanzfläche. Eine rote Paprika verkündete, wie scharf sie sei. Die Engel schlossen Frieden mit den Teufelchen. Und Eingeborene aus gar fernen Ländern hatten so schwarze Gesichter, dass sie damit die staatstragende Partei in Bayern farblich noch übertrafen.

Viele Kostümierte


Die Plätze im Gasthof waren nahezu alle belegt. Das "Krautkopf-Duo" aus Roggenstein holte die maskierten und kostümierten Besucher unentwegt auf die Tanzfläche. Die Musik trug in jedem Fall wesentlich dazu bei, dass das Stimmung von Stunde zu Stunde besser wurde

Von Beginn an waren die vier Engelchen mit ihren weißen Flügeln dabei. Beim genauen Hinsehen zeigte sich aber, dass auch ein "männlicher" Engel den Weg ins Irdische gefunden hatte. Und bei den Teufelchen war es ähnlich. Auch hier waren Männlein und Weiblein gleichermaßen verkleidet.

Für viel Aufsehen bei den Besuchern sorgte auch die Gruppe "Eingeborener". Die Damen mit den fast ganz schwarz geschminkten Gesichtern und den Baströckchen zogen die Blicke auf sich. Dann kam eine etwas "ältere Dame" in den Saal, die von einer "Nonne" sehr unterstützt wurde. Stumm, aber auf der Tanzfläche sehr beweglich zeigte sich das maskierte Duo.

Dann wurde es noch sehr bunt. Zwei Melonen und zwei Ananas betraten den Gastraum und wurden von einer roten Paprika begleitet. Wer sich dahinter versteckte, wussten nur wenige, die aber ihren Verdacht für sich behielten. Auch diese Früchtchen waren wieder stumm wie Fische.

Kurz vor Mitternacht holten TSV-Skiclubvorsitzender Christian Enslein und Johann Walbrunn die "Maschkerer" auf die Tanzfläche zur Demaskierung und "Offenlegung". Nach dieser kurzen Pause übernahm das "Krautkopf-Duo" wieder die Regie in der Gaststube.

___



Weitere Bilder im Internet:

www.onetz.de/bildergalerie
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.