Straßenbauarbeiten bei Lohma
Umweg über Autobahn

Durch die Asphaltierungsarbeiten ist zumindest ein Ende der Vollsperrung der "Waidhauser Landstraße" zwischen dem Kreisverkehr und Lohma absehbar. Ab Montag, 18. April, geht es jedoch weiter mit den Bauarbeiten, die südliche Autobahnausfahrt sowie die Kreisstraße zwischen Pleystein und Moosbach werden dann ebenfalls nicht mehr befahrbar sein. Bild: fjo
Vermischtes
Pleystein
14.04.2016
131
0

Rund um Lohma haben umfangreiche Straßensanierungen begonnen. Die Umleitungen kosteten den Verkehrsteilnehmern bisher viel Zeit.

Lohma. Unter anderem begann eine Frühmesse eine Viertelstunde später, weil der Seelsorger aus Pleystein plötzlich eine gesperrte Straße vor sich hatte. Der Umweg auf der Autobahn bis Waidhaus und auf der Landstraße zurück kostete ihm den sonst so pünktlichen Beginn. Die treuen Kirchgänger nahmen es mit Gelassenheit, Hauptsache die Messe konnte gefeiert werden.

Einfach umkehren


Vielen war jedoch anscheinend die Vollsperrung der Waidhauser Landstraße komplett entgangen. Sogar aus Waidhaus umfuhren etliche Autos immer wieder die halbseitige Sperrung auf Höhe der Autobahnkirche auf ihrem Weg nach Vohenstrauß und standen dann bei der Ortsausfahrt von Lohma im Schlamassel. Für die meisten hieß es einfach umkehren und zurück nach Waidhaus fahren, denn nur Ortskundige wagten sich über Isgier mühsam über die Dörfer weiter.

Beschwerden liefen bei der Geschäftswelt in Lohma auf, da sich hier auch die zentrale Annahmestelle des Landkreises für Elektroschrott befindet. Das gesperrte Stück vom Kreisverkehr bis zur Ortsmitte ist gerade wenige Hundert Meter lang, die Umleitung über Waidhaus oder Moosbach führt jedoch über viele Kilometer. Wer sich in den vergangenen Tagen dennoch mit dem Auto über die Baustelle wagte, erlebte oft sein blaues Wunder. Die Fräskanten sorgten regelmäßig für Bodenberührung der Fahrzeuge, nur Geländewagen oder Traktoren hatten keine Probleme.

Nachdem die Arbeiten am Mittwoch soweit gediehen waren und auch das Wetter mitspielte, sollte das Asphaltieren ganz nach Zeitplan beginnen. Die Bauarbeiten dürften noch diese Woche abgeschlossen werden, spätestens ab Montag, 18. April, ist das Stück vom Kreisverkehr an der Autobahnausfahrt bis nach Lohma wieder uneingeschränkt befahrbar.

Die Baustellenfahrzeuge verschwinden aber deswegen noch nicht aus diesem Bereich, denn am Montag beginnt die Erneuerung der Fahrbahn vom Kreisverkehr bis auf Höhe des Moosbacher Gewerbegebiets "Hammermühle" an. Die Verbindung zwischen Pleystein und Moosbach wird komplett gesperrt, auch die Autobahnausfahrt Pleystein, Lohma und Moosbach aus Richtung Vohenstrauß wird geschlossen. Offen bleibt nur die Ausfahrt aus Richtung Waidhaus.

Als Umleitung werden die Autobahnausfahrten Vohenstrauß-Ost und Waidhaus ausgeschildert. Die alternative Strecke auf der Landstraße führt ab dem Kreisverkehr in Richtung Braunetsrieth über die dazwischen liegende Abzweigung nach Gröbenstädt-Siedlung. Mit einer Fertigstellung der Fahrbahnerneuerung und damit einer Beendigung der Umleitung rechnen die Verantwortlichen erst bis Ende Mai.

Geringe Beeinträchtigung


Gleichzeitig startet auch die Sanierung der beiden Autobahnparkplätze zwischen Finstermühle und Spielhof, die den fließenden Verkehr aber nur gering beeinträchtigt. Um die Fahrbahnen auch hier erneuern zu können, erfolgt eine Vollsperrung der Rastplätze Ulrichsberg-Nord und -Süd. Diese Maßnahme dauert ebenfalls bis Ende Mai.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.