Viele neue Mitglieder bei Reservistenkameradschaft Pleystein
Frischer Wind

Den erfolgreichen Schützen der Reservistenkameradschaft gratulierten Vorsitzender Josef Schreml (links), Altbürgermeister Johann Walbrunn und Kreisvorsitzender Richard Berger (von rechts). Bild: bey
Vermischtes
Pleystein
22.03.2016
45
0

Die treffsicheren Schützen der Reservistenkameradschaft Pleystein haben bei überörtlichen Schießwettbewerben den Namen der Stadt oft auf den Siegerlisten erscheinen lassen. Von allen sportlichen Erfolgen hob sich aber noch das Ergebnis der Kriegsgräbersammlung ab.

In den Sammelbüchsen der freiwilligen Helfer in der Großgemeinde fanden sich 1 241 Euro. Dies teilte Vorsitzender Josef Schreml in der Jahreshauptversammlung der Reservisten im Hotel "Regina" mit.

Mit der Teilnahme am Multi-Kulti-Fest und dem kulinarischen Ausflug nach Amerika sowie bei der Mitwirkung bei den Feiern zum Volkstrauertag in der Großgemeinde zeigte sich die Kameradschaft auch den Bürgern. Darüber hinaus waren die Reservisten präsent auf Kreisebene bei Terminen des Bayerischen Soldatenbundes, bei Gelöbnissen in Amberg und bei Einladungen zur Patenkompanie der Stadt in Oberviechtach.

Würdiger Rahmen


Altbürgermeister Johann Walbrunn dankte für die Mitwirkung bei den Veranstaltungen in der Stadt: "Besonders den Feiern zum Volkstrauertag in den Ortsteilen wird mit der Ehrenwache der Reservisten ein würdiger Rahmen gegeben." Lob zollte er für das Ergebnis der Sammlung für die Betreuung der Kriegsgräber. Ausführlich schilderte Walbrunn die Verwendung dieser Gelder wegen eigener Erfahrungen beim Besuch dieser Gedenkstätten.

Kreisvorsitzender Richard Berger war mit der Tätigkeit der Kameradschaft zufrieden, die vor allem von der Aufnahme junger Mitglieder gekennzeichnet war. Damit widersetze sich Pleystein dem demografischen Wandel in den Vereinen.

Berger forderte die neuen Mitglieder auf, sich einkleiden zu lassen, um bei öffentlichen Terminen ein einheitliches Erscheinungsbild abzugeben. Zudem regte der Kreisvorsitzende an, den neuen Wimpel der Reservistenkameradschaft vom Militärpfarrer segnen zu lassen.

Ausgezeichnete SchützenDie wichtigsten Ergebnisse bei den Schießwettbewerben an denen die Reservistenkameradschaft Pleystein teilnahm: Landesschießen Halbautomat, Mannschaftswertung, Klasse II: 1. Platz mit Michael Sax, Klaus Dobner und Josef Schreml.

Ordonnanzgewehr aufgelegt, Einzelwertung, Klasse II: 1. Platz Schreml (192 Ringe), 2. Dobner und Sax (je 191 Ringe) und damit auch Platz eins in der Mannschaftswertung. Ordonnanzgewehr freihändig, Einzelwertung, Klasse II: 1. Platz Schreml (178 Ringe). Großkaliber Sportpistole, GK 1 S Einzelwertung: 1. Sax (283 Ringe), 2. Schreml (279), 3. Dobner (269) und damit gleichzeitig auch Platz eins in der Mannschaftswertung. Großkaliber Sportrevolver, GK 2 S Einzelwertung, Klasse III: 1. Konrad Bäumler (235 Ringe).

Bundesschießen Ordonnanzgewehr liegend aufgelegt, Klasse II, Einzelwertung: 1. Schreml, 2. Dobner, 3. Sax und damit auch Sieger in der Mannschaftswertung. Sportpistole, GK 1 S, Klasse II, Einzelwertung: 1. Sax und erster Platz in der Mannschaftswertung mit Dobner, Sax und Schreml. (bey)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.