Einweihung der neuen Kirchenorgel
Vorfreude auf Hunderte Pfeifen

Aus Bestandteilen von Orgeln, die in Hamburg oder Bitburg standen, hat Orgelbauer Thomas Gaida für die Filialkirche in Schönkirch ein homogenes Instrument geschaffen. Am Sonntag erfolgt die Orgelweihe. Am Nachmittag wird ein Konzert in dem Gotteshaus geboten, dabei spielen die Organisten Franz Schloder (Landshut) und Daniel Harlander (Regensburg) an dem neuen Instrument. Im Bild die neue Orgel mit Organist Florian Löw. Bild: Privat
Kultur
Plößberg
11.05.2016
433
0

Doppelten Grund zur Freude hat die katholische Pfarrei an diesem Pfingstfest. Nach dem Gottesdienst mit Orgelweihe wird am Nachmittag ein Konzert geboten.

Schönkirch. Die Einweihung der neuen Orgel in der Filialkirche in Schönkirch erfolgt beim Gottesdienst am Pfinstsonntag um 9.30 Uhr, anschließend lädt der Orgelbauverein zu Fest und Konzert ein.

Nachdem die Gottesdienste bisher nur mit einem Elektronium begleitet werden konnten, erhielt das Schönkircher Gotteshaus nun 83 Jahre nach Einweihung der Kirche eine echte Pfeifenorgel. Das Orgelwerk besitzt ein Manual, ein Pedal, sowie sechs Register und zwei Auxiliarreihen. In dem Gehäuse auf der Empore befinden sich 534 Pfeifen, wobei die größte etwa 2,80 m lang ist und die kleinste nur wenige Millimeter.

Eine Besonderheit ist die Vorgeschichte der Orgel, da ihre Bestandteile vorher teilweise in anderen Kirchen, zum Beispiel in Hamburg und Bitburg standen. Der Orgelbauer Thomas Gaida aus Wemmetsweiler im Saarland fügte die verschiedenen Teile zu einer neuen homogenen Orgel zusammen, die speziell auf die Schönkircher Kirche zugeschnitten ist. Dabei wurde darauf Wert gelegt, dass nur hochwertiges Material aus Kupfer, Zinn und Holz Verwendung findet. Zu diesen, teilweise historischen Materialien gesellt sich modernste Technik, so dass sich das Instrument auf dem aktuellsten Stand des Orgelbaus befindet. Mit der Errichtung der Schönkircher Orgel ist die Arbeit des Orgelbauvereins aber noch nicht beendet, da weitere Spenden und Unterstützung durch die Bevölkerung benötigt werden.

Aktion Orgelpate


Darum wurde die Aktion "Orgelpate" ins Leben gerufen. Bei dieser Aktion können Interessierte eine oder mehrere der 534 Schönkircher Orgelpfeifen auswählen und gegen einen Beitrag die Patenschaft dafür übernehmen. Die Paten dürfen sich "ihre" Orgelpfeife(n) vorführen lassen und erhalten dazu eine Urkunde. Nach Abschluss der Aktion soll eine Platte mit den Namen der Paten an der Orgel angebracht werden. Informationen und Flyer zu dieser Aktion in Kirche und im nächsten Pfarrbrief.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.