Auch Rollstuhlfahrer feiern mit

Der Vorstand des Vereinskartells mit (von links) Schriftführer Manfred Zölch, Bürgermeister und Vorsitzendem Lothar Müller, 2. Vorsitzendem Toni Müller, Kassier Georg Krapfl und Kassenprüfer Alois Freundl. Bild: lk
Lokales
Plößberg
03.05.2015
5
0

Für das Vereinskartell gibt es in den nächsten Wochen viel Arbeit: Das Ferienprogramm will vorbereitet sein, außerdem steht das Bürgerfest an. Für die Veranstaltung am 18. Juli hatte Behindertenbeauftragter Reinhard Schön einen besonderen Wunsch.

Es sollten Möglichkeiten geschaffen werden, damit Rollstuhlfahrer und Rollatorfahrer ohne Probleme das Fest besuchen könnten, erklärte Schön bei der Jahresversammlung in der Pizzeria Marcato (Bertl). Der Sprecher verwies darauf, dass Bewohner des BRK-Seniorenheimes "Frohnwiesen" auch am Bürgerfest teilnehmen möchten.

Vertrauensbeweis

Die Neuwahlen ergaben einen Vertrauensbeweis für die bisherige Führung. Vorsitzende bleiben Bürgermeister Lothar Müller und Toni Müller, Schriftführer Manfred Zölch, Kassenwart Georg Krapfl sowie Kassenprüfer Alois Freundl und Hans Schiener. Ein Punkt bei der Diskussion war das Ferienprogramm vom 3. August bis zum 13. September. Es werden wieder sechs Veranstaltungen angeboten. Das Programm sei in einer Informationsbroschüre zusammengefasst. Nicht alle Termine stünden schon fest, wie es hieß. Konkret vereinbart wären aber das Bürgerkegeln am Mittwoch, 5. August - angeboten vom Gesangverein. Das Minigolfturnier am Mittwoch, 12. August, organisieren die Siedler. Einen Tag in der Woche vom 17. bis 23. August gestaltet der SPD-Ortsverein. Eine Veranstaltung bestreitet die Wasserwacht am Freitag, 28. August. Ein Angebot steuert die Frauen Union (FU) zwischen 31. August bis 6. September bei. Daneben bietet die FU Lesestunden in der Gemeindebücherei an. Am 11. September bietet der Obst-und Gartenbauverein einen Tag mit dem Förster nach dem Motto "Mit der Jugend durch den Wald". Tina Zeitler verwies auf die Broschüre mit Freizeittipps durch den Landkreis; deswegen sollte der Obstlehrpfad an der Waldstraße gepflegt werden. Dazu werde es demnächst ein Treffen mit Vereinsvorständen geben. Auch die Pflege und die Neuaufstellung von Bänken sollte mit erledigt werden. Lothar Müller verwies auf die Sommerblumen auf öffentlichen Flächen, welche wieder durch den Obst- und Gartenbauverein gepflanzt und gepflegt werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.