Beim Kameradschaftsabend der Krieger- und Reservistenkameradschaft - Dank für Pflege der ...
Auszeichnungen für die besten Schützen

Die Gewinner der Schießauszeichnungen und die Pokalgewinner (vorne von links): Irene Schiener, Petra Freundl und Beate Gmelch sowie (hinten von links) Michael Zölch, Robert Üblacker, Hans-Dieter Dietl, BKV-Präsident Hans Schiener, Vorstand Alois Freundl, Wilhelm Schiener, Thorsten Schiener, Bürgermeister Lothar Müller, Bezirksvorsitzender Josef Hartinger und Pfarrer Edward Sebastian. Bild: lk
Lokales
Plößberg
27.10.2015
43
0
Die Gewinner der Pokalschießen durften Schießwart Thorsten Schiener und sein Stellvertreter Hans-Dieter Dietl beim Kameradschaftsabend der Krieger- und Reservistenkameradschaft auszeichnen. Bei den Wettbewerben waren auch Pfarrer Edward Sebastian, Bürgermeister Lothar Müller und Altbürgermeister Roland Pfefferlein dabei. Beim Pokal der Ehrengäste siegte Pfefferlein mit 68 Ringen vor Bürgermeister Müller (67 Ringe) und Pfarrer Edward Sebastian 49 Ringe). Bei der Damen-Serie mit 15 Schuss Luftgewehr gewann Petra Freundl (141 Ringe) vor Irene Schiener (133 Ringe).

Die weiteren Ergebnisse - Serienpokal der Herren: 1. Hans-Dieter Dietl (274 Ringe), 2. Wilhelm Schiener (273 Ringe), 3. Beate Gmelch (268 Ringe. Glückspokal: 1. Michael Zölch (58 Punkte). Meisterpokal: 1. Thorsten Schiener (258 Punkte). Wanderpokal: 1. Thorsten Schiener (47 Ringe). Pistolen-Pokal: 1. Wilhelm Schiener (85 Ringe), 2. Thorsten Schiener (81 Ringe), 3. Hans-Dieter Dietl (77 Ringe). Der Hermann-Hopf-Pokal (bester Schuss) ging an Hans Schiener. Es folgte noch die Verleihung der Schießauszeichnungen der Bayerischen Kameraden- und Soldatenvereinigung. Die kleine Schießleistungsnadel in Silber erhielt Beate Gmelch. Das Schießleistungsabzeichen in Bronze konnte Hans Schiener entgegennehmen. Das Sportschützen-Abzeichen in Bronze bekamen Brigitta Schiener und Alois Freundl. Die Große Schießleistungsnadel in Bronze erhielt Heinz Rau.

Schützenschnur

Erstmals konnte bei der Pokalfeier die Schützenschnur der BKV verliehen werden. Diese Auszeichnung ist von der Gestaltung an die Schützenschnur der Bayerischen Armee angelehnt. Diese Schützenschnur wurde 2014 eingeführt und ist bisher elf Mal verliehen worden. Die Schützenschnur in Bronze erhielten Hans-Dieter Dietl und Thorsten Schiener.

Bei dem Treffen erinnerte Schießwart Schiener an die Erfolge bei Kreis-, Bezirks- und Landesschießen. Beim Kreisschießen etwa wurden zehn Einzelsiege (achtmal Luftgewehr, zweimal Luftpistole) erzielt. Zwei Siege verbuchten auch die Mannschaften. Beim Landesschießen gelangen in der Einzelwertung sieben Siege (viermal Luftgewehr, dreimal Luftpistole).

Bürgermeister Lothar Müller dankte für die Pflege der Tradition sowie die Teilnahme an Veranstaltungen. Bezirksvorsitzender Josef Hartinger gratulierte zu den Schießergebnissen. BKV-Präsident Hans Schiener dankte allen die beigetragen haben die Kameradschaft weiterzuführen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.