Blick bis zu den Alpen

Lokales
Plößberg
07.10.2014
0
0

Einen besonderen Preis hatte die Laufgruppe des Sportverein vom OVL-Cup mitgebracht. Für die gesamte Mannschaft gab es ein Hüttenwochenend in der Jugendherberge in Saldenburg im Dreiburgenland zwischen dem Nationalpark Bayerischer Wald und Passau.

Das imposante Gemäuer aus dem 14.Jahrhundert ließ unwillkürlich Bilder von Minnesängern, Burgfräulein und ritterlichem Leben entstehen. Am ersten Abend unternahm die Gruppe eine Wanderung um den Burgberg ohne Taschenlampen unter dem Motto "Nachts mit allen Sinnen".

Nach einer kurzen Nachtruhe und einem reichhaltigen Frühstücksbuffet stand am nächsten Tag Neuschönau auf dem Programm. Der weltlängste Baumwipfelpfad mit 1300 Meter Länge ermöglichte in 8 bis 13 Meter Höhe einzigartige Perspektiven. Auf der Plattform des Aussichtsturmes in 44 Metern Höhe bot sich ein Blick in die umgebende Landschaft, allerdings war der Weitblick durch einige Nebelfelder getrübt. Nächste Station war die Sommerrodelbahn in Grafenau. Der 450 Meter langen Auffahrt durch die Natur mit Panoramablick folgte eine 1250 Meter lange spektakuläre Abfahrt auf dem Bärenbob. Am Abend stand ein Ritteressen im mittelalterlichen Gewand auf dem Plan. Die Rückreise erfolgte durch den Bayerischen Wald. Als anstrengend erwies sich der Aufstieg auf den Lusen über den Sommerweg mit der "Himmelsleiter". Belohnt wurde die Gruppe mit einem herrlichen Ausblick bis hinauf zum Arber und hinunter in die Alpen. Sogar der Dachstein mit seinem Gletscher war deutlich zu sehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.