Elternabend mit dem Thema "Kindern Grenzen setzen"
Stets Ruhe bewahren

Das Verhalten der Eltern ist für die Kinder ein wichtiges Vorbild. "Kinder lernen mehr durch Nachahmen, als durch Erziehung", betonte Diplom-Sozialpädagogin Marion Neumann beim gemeinsamen Elternabend der Grundschule und der Kindertageseinrichtung Regenbogen. Bild: lk
Lokales
Plößberg
21.04.2015
4
0
"Kindern Grenzen setzen" lautete das Thema des Vortrags von Diplom-Sozialpädagogin Marion Neumann beim gemeinsamen Elternabend der Grundschule und der Kindertageseinrichtung Regenbogen. Die Referentin von der Erziehungsberatungsstelle der Caritas Tirschenreuth betonte, wie wichtig das eigene Verhalten der Eltern im täglichen Umgang miteinander ist. Kinder würden viel mehr durch Nachahmen, als durch Erziehung lernen. Das fängt beim Medienkonsum an und hört beim gemeinsamen Essen auf. Die Eltern sollten vor allem ohne große Diskussion da Grenzen setzen, wo die körperliche und auch psychische Gesundheit gefährdet sind.

Die Referentin riet den Eltern in schwierigen Phasen Ruhe zu bewahren und nicht immer auf Konfrontation mit den Kindern zu gehen. Oftmals zeigt sich dahinter ein Mangel an Zuwendung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.