Ergebnisse der Haushaltsbefragung bei der Sitzung des Marktgemeinderates vorgestellt - Lob für ...
Ideen gegen den Leerstand erwünscht

Lokales
Plößberg
24.06.2015
1
0
Rund ein Drittel der Haushalte hat an der zurückliegenden Befragung teilgenommen. Bei der Marktratssitzung am Montag stellten Dr. Klaus Zeitler und Sabine Niedermeier vom Sozialwirtschaftlichen Institut SIREG die Ergebnisse vor.

Insgesamt 1522 Fragebögen waren an die Haushalte versandt worden, 454 (29,8%) sandten die Unterlagen ausgefüllt wieder zurück. 93 der Befragten gaben an, eine Sanierung oder eine Veränderung der Wohnsituation zu planen. Als attraktiv wurde das Freizeitangebot durch die gute Vereinsarbeit bezeichnet. Verbesserungen im Leerstandsbereich wurden als notwendig bezeichnet.

Auch Neugestaltungen im Umfeld von Rathaus, Schule und Kinderkrippe wurden als notwendig und wichtig erwähnt. Besonders die Parkplätze bei der Kinderkrippe sollten verbessert und erweitert werden, so der Wunsch der Bürger.

In Aktionen mehr einbinden

Als wichtig wurden von der Mehrzahl der Teilnehmer die Mitteilungen im Gemeindeblatt, in der Tageszeitung und auch in den Pfarrbriefen bezeichnet. Zum Thema Leerstand sollen noch bis August weitere Befragungen und Verbesserungsvorschläge gemacht werden. In einer Zusammenfassung wurde festgehalten, dass die Bürger mehr informiert und in Aktionen mit eingebunden werden sollten. Thema der nächsten Sitzung des Marktgemeinderates am Montag, 6. Juli, ist auch die Vorstellung der Alternativen für die Kläranlage durch das Ing. Büro Müller. Die Sitzung findet ebenfalls im Kultursaal statt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.