Gudrun Lindner und Roland Pfefferlein neu im Vorstand des Gesangvereins Plößberg - Rückblick
"Bereicherung für die Gemeinde"

Lokales
Plößberg
27.02.2015
10
0
Gudrun Lindner ist neue Schriftführerin des Gesangvereins 1862 Plößberg, Roland Pfefferlein neuer weiterer Kassenprüfer. Bei der Generalversammlung im Brauereigasthof Riedl wurden die beiden für die verstorbenen Winfried Horn und Hermann Heß in den Vorstand gewählt.

Vorsitzender Karl Höltl erinnerte eingangs an das Geschehen der vergangenen Monate, darunter die Pragfahrt, die Mitgestaltung von Gottesdiensten in Wondreb und Plößberg sowie insgesamt 46 Chorproben. In Wondreb habe man das Dreikönigsamt mitgestaltet, zudem hätten die Sänger bei 60., 70., und 80. Geburtstagen Ständchen vorgetragen. Weiter erinnerte Höltl an ein Konzert im Kultursaal, die Weihnachtssingen in Schönkirch, Plößberg und Wondreb sowie ein Konzert Ende Dezember in der katholischen Kirche in Plößberg. "Es gab viele öffentliche Auftritte des Gesangvereins", so Höltl.

Disziplin und Engagement

Dirigent Rainer Weiß sprach von einem ereignisreichen und erfolgreichen Jahr mit vielen Terminen, Proben und Aktivitäten. Er dankte allen aktiven Sängern und rief dazu auf, stets die Proben zu besuchen. Besonders hob der Dirigent das gute Miteinander mit den Sängern in Wondreb hervor. Weiter lobte Rainer Weiß die gute Disziplin und das Engagement seiner Chormitglieder. "Es ist ein Vergnügen, mit euch aufzutreten." Der Dirigent richtete einen Dank an alle aktiven Sänger und auch die Mitglieder des Liederkranzes Schönkirch, die im Gemeinschaftschor mitsingen. Vorsitzender Karl Höltl dankte wiederum dem Dirigenten Rainer Weiß für dessen Arbeit und dessen Engagement und überreichte ihm dafür ein kleines Präsent.

Bürgermeister Lothar Müller würdigte das gesellschaftliche Engagement des Gemeinschaftschors und dankte besonders für die Mitgestaltung des Volkstrauertages. Weiter verwies er noch auf eine Fahrt nach Polen im August 2015 und bat um entsprechende Beteiligung. Müller nannte den Gesangverein eine "Bereicherung für die Gemeinde" und bat um die Fortsetzung des bislang gezeigten Engagements.

Tagesfahrt nach Dresden

Am Ende wurde noch beschlossen, dass der Verein am Samstag, 25. April, eine Tagesfahrt nach Dresden unternimmt - entsprechende Beteiligung vorausgesetzt. Eingeladen sind hierzu auch Nichtmitglieder. Anmeldungen sind bis Sonntag, 8. März, unter Telefon 09636/1228, 09636/500 oder 09636/924 456 möglich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.