Mit Laternen durchs Schulhaus

Lokales
Plößberg
14.11.2014
4
0

Mit einem Laternenumzug und Liedern feierten auch die Mädchen und Buben der Grundschule das Martinsfest. Dabei wollte sie aber Kinder nicht vergessen, denen es nicht so gut geht - und hatten deshalb fleißig gesammelt.

Nicht nur im Kindergarten wird St. Martin gefeiert, auch an der Grundschule Plößberg findet jedes Jahr eine Martinsfeier statt. Zuerst ziehen die 1. und 2. Klassen mit ihren Laternen durch das Schulhaus und singen Martinslieder. Anschließend treffen sich alle Kinder in der Aula zu einer kleinen Andacht.

Spielsachen und Kleidung

In diesem Jahr hatte Lehrerin Rita Reitinger mit verschiedenen Klassen, die sie in Religion unterrichtet, Geschichten, Fürbitten und Gebete vorbereitet. Was wäre ein Martinsfest ohne an jemanden zu denken, der unsere Hilfe braucht. So wurden in der vergangenen Woche in den Klassen Kleidung und Spielsachen gesammelt, die für die Initiative "Hilfe für Kinder in Not" bestimmt sind. Ingrid Meinzinger und Gerlinde Weigl von der Initiative nahmen die Spenden entgegen. Ingrid Meinzinger erzählte den Schülern, wo die gespendeten Sachen hingehen und wie nötig die tschechischen Kinder- und Mütterheime diese nach wie vor benötigen. Es werden auch weiterhin gerne Spenden entgegen genommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.