Mit Locken und Silberschuppen

Die Preisträger für Geflügel mit (hinten, Mitte) Vorstand Willi Schiffl und 2. Bürgermeister Markus Preisinger Bild: lk
Lokales
Plößberg
24.11.2015
25
0

Sie haben Silberschuppen, sind lachsfarbig oder schlicht wildgrau. Bei der Lokalschau waren Enten, Tauben und Kaninchen aller Arten vertreten. Für die schönsten gab es wieder Preise.

Beim Züchterabend des Kleintierzuchtvereins im Gasthof Bayerischer Hof durften die Aussteller der Lokalschau ihre Preise entgegennehmen. Vorsitzender Willibald Schiffl freute sich, dass bei der Veranstaltung die Jugend sehr stark vertreten war. 17 Jugendliche und 18 Erwachsene waren bei der Lokalschau. Die Tiere wurden 14-mal mit "V" und 29-mal mit "hv" vergeben ausgezeichnet. Die jungen Leute präsentierten 166 Tiere.

Gute Freizeitbeschäftigung

2. Bürgermeisters Markus Preisinger würdigte die tolle Ausstellung sowie die ganzjährige Tierpflege. Die Beschäftigung mit den Tieren sei eine sinnvolle Arbeit, betonte Preisinger. Gerade der Jugend würde hier eine gute Freizeitbeschäftigung geboten.

Zum Auftakt der Preisverteilung wurden Landesverbandsjugendpreise vergeben an Simon Hildebrand (Zwergenten silber-wildfarbig), Jasmin Schiener (Warzenenten braun-wild-farbig) und Nadine Rieß (Starttauben Silberschuppe Schwarz). Einen Bezirksverbandsjugendpreis erhielten Anna Hildebrand (Zwergenten weiß), Eva Hildebrand (Zwergenten blau-gelb), Lisa-Marie Schiener (Zwerg-Wyandotten lachsfarbig), Pascal Beer (Zwerg-Dresdner braun) und Jonas Löw (Landenten wildfarbig). Pokale erhielten: Fabian Löw (Landenten mit Haube wildfarbig), Anna Hildebrand (Zwergenten weiß), Andre Beer (Zwerg-Brahma rebhuhnfarbig-gebändert), Lukas Kink (Zwerg-Welsumer rost-rebhuhnfarbig) und Anna Lena Rieß (Starttauben Silberschuppe schwarz).

Bei den Erwachsenen erhielten Landesverbandsprämien Margit Schiffl (Streicherenten silber-wildfarbig), Tanja Schiener (Fränkische Landgänse blau), Willibald Schiffl (Vorwerkhühner), Reinhold Schiener (Zwerg-Brahma isabell-gebändert), Bernhard Hart (Brünner Kröpfer weiß) und Alfons Scharnagl (Lockentaube gelbschimmel). Pokale bekamen Alfons Scharnagl (Elsterkröpfer rot) und Reinhold Schiener (Zwerg-Brahma isabell-gebändert).

Vereinsmeister

Als Vereinsmeister wurden geehrt: Margit Schiffl (384 Punkte, Streichernten wildfarbig), Willibald Schiffl (478 Punkte, Vorwerkhühner), Bernhard Hart (574 Punkten, Brünner Kröpfer weiß). Die Vereinsmeister bei der Jugend: 1. Anna Hildebrand (384 Punkte, Zwergenten weiß), 2. Lisa Marie Schiener (383 Punkte, Zwerg-Wyandotten lachsfarbig). Sonderehrenpreise gingen an Reinhard König, Willi Schiener, Margit Schiffl und Josef Franz. Tina Zeitler, Ausstellungsleiterin für Kaninchen, nahm anschließend hierfür die Preisverleihung vor. Wie sie eingangs informierte waren insgesamt 72 Kaninchen in neun verschiedenen Rasen und Farbenschlägen ausgestellt, davon 12 Tiere von zwei Erwachsenen und 60 Tiere von acht Jugendlichen.

Den Jugendlandesverbandsehrenpreis errangen Jasmin Schiener (386 Punkte, Blaue Wiener) und Nadja Zeitler (385 Punkte, Widderzwerge wildgrau). Der Bezirksverbandsehrenpreis ging an Joachim Härtl (Rote Neuseeländer, 385,5 Punkte). Den Jugendkreisverbandehrenpreis bekamen Magdalena Schiener (Kleinsilber gelb, 385 Punkte) und Lisa-Marie Schiener (Widderzwerge schwarz, 385,5 Punkte). Den Kreisverbandsehrenpreis bekam Stefan Heldwein (Kleinsilber grau-braun, 381,5 Punkte). Den besten 1.0 hatte mit Rote Neuseeländer hatte Joachim Härtl mit 97 Punkten und die beste 0.1 mit Kleinsilber gelb Magdalena Schiener mit 97 Punkten.

Bei den Vereinsmeistern siegte Joachim Härtl (Rote Neuseeländer, 385,5 Punkte) vor Stefan Heldwein (384 Punkte). Vereinsmeister bei der Jugend wurde Magdalena Schiener (Kleinsilber gelb, 578 Punkte) vor Nadja Zeitler (Widderzwerge wildgrau, 577,5 Punkte).
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.