Pfarrer und Mesnerin danken für Entgegenkommen
Ökumenisches Miteinander

Während der Renovierung der Pfarrkirche St. Georg durften die Mitglieder der Katholische Pfarrei auch die evangelische Kirche benutzen. Für das Entgegenkommen bedankten sich Pfarrer Edward Sebastian (links) und Mesnerin Annelies Müller bei Pfarrer Michael Kelinske (Zweiter von links) und Mesner August Heß. Bild: lk
Lokales
Plößberg
17.12.2014
4
0
Nach dem Abschluss umfangreicher Sanierungs- und Renovierungsarbeiten wurde die katholische Pfarrkirche St. Georg mit einem feierlichen Eröffnungsgottesdienst am 1. Adventsonntag wieder in Dienst genommen.

Fast sieben Monaten waren die Kirchgänger während der Bauphase in die Filialkirche St. Michael in Schönkirch umgezogen. Die Gottesdienste an den Werktagen fanden im Pfarrheim und im BRK-Seniorenheim "Frohnwiesen" statt. Gottesdienste bei Beerdigungen fanden in der evangelischen Kirche St. Michael in Plößberg statt.

Für dieses Bereitschaft und das Entgegenkommen der evangelischen Pfarrgemeinde Plößberg bedankten sich Pfarrer Edward gemeinsam mit der Mesnerin Annelies Müller beim evangelischen Pfarrer Michael Kelinske und dem ehrenamtlichen Kirchenbetreuer und Mesner August Heß mit kleinen Geschenken. Hierbei wurden auch das ökumenische Miteinander und das gegenseitige Helfen beider Konfessionen betont und darauf verwiesen.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401124)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.