Posaunenchor übt und wandert bei Kaiserwetter
Mit Blech und Klettergurt in die Fränkische Schweiz

Ein traumhaftes Wochenende erlebten die Mitglieder des Posaunenchors in der Fränkischen Schweiz. Bild: hfz
Lokales
Plößberg
27.10.2014
1
0
Der evangelische Posaunenchor verbrachte mit seinen Familien ein Probenwochenende in der Fränkischen Schweiz. Die Jugendherberge im malerischen Pottenstein mit seinen imposanten Felskulissen eignete sich bestens für allerlei gemeinschaftliche Aktionen.

Selbstverständlich wurde dabei auch intensiv geprobt. Im Vordergrund standen dabei Stücke aus dem neuen Bläserheft 2014. Aber natürlich blieb auch genügend Zeit das breitgefächerte Angebot dieser Urlaubsregion zu nutzen. Ausgedehnte Spaziergänge, ein Besuch der Teufelshöhle, die Besichtigung der märchenhaften Burg Rabenstein oder der Kletterwald waren nur einige der zahlreichen Möglichkeiten, welche die Region zu bieten hat.

Nicht nur die Jugendlichen des Chores absolvierten die unterschiedlich schwierigen Parcours im Wald oberhalb Pottensteins. Dieter Horn zeigte den jungen Leuten, dass man mit 70 Jahren längst nicht zum alten Eisen gehört. Mit Bravour meisterte er die schwarze Route, die teilweise hochalpine Züge aufweist..

Am Sonntag gestaltete der Posaunenchor dann den Gottesdienst im benachbarten Muggendorf. Dort erwartete die Ausflügler Dekan Werner zum Sakramentsgottesdienst.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.