Wasserpreis steigt um 18 Cent

Lokales
Plößberg
10.10.2014
1
0

Wind und Wasser beschäftigten den Marktgemeinderat in seiner jüngsten Sitzung. Während sich bei den Windrädern eher wenig bewegt, wurde der Wasserpreis von 78 auf 96 Cent je Kubikmeter angehoben.

Zwei Windräder will die Firma Primus auf dem Ödberg errichten. Nach Abklärung mit dem Landratsamt wurde im Marktrat beschlossen, keine Zurückstellung zu beantragen. Vielmehr will man eine gesetzliche 10-H-Regelung (Abstand zur Wohnbebauung: Windradhöhe mal 10) warten. Diese sollten dann bei der weiteren Behandlung mit berücksichtigt werden.

Keime in den Quellen

Bei der Sitzung musste das Gremium eine deutliche Erhöhung des Wasserpreises vornehmen. Nachdem die eigenen Quellen nach einer geringen Verkeimung nicht genutzt werden konnten, hätte die Gemeinde Zusatzwasser von der Steinwaldgruppe kaufen und zudem in die Technik investieren müssen, berichtete Bürgermeister Lothar Müller. Zudem hätte die Steinwaldgruppe den Preis erhöht. Nachdem die Gemeinde beim Wasserpreis kostendeckend kalkulieren muss, sei eine Anhebung nicht zu vermeiden. Damit erhöht sich der Preis je Kubikmeter von 0,78 auf 0,96 Euro. Gleich um ein Mehrfaches wird die Grundgebühr für die Wasserzähler ansteigen. So werden etwa die Kosten für einen durchschnittlichen Haushalt von acht auf 25 Euro steigen. Und auch in Zukunft wird das Thema Wasser die Gemeinde beschäftigen, nachdem die wasserrechtliche Erlaubnis verlängert werden muss. Dazu seien Gutachten notwendig, wusste der Bürgermeister. "Sicherheit kostet", so das Fazit des Gemeindeoberhauptes.

Weiter wurde beschlossen, dass der Markt dem Zweckverband Interkommunale Zusammenarbeit Stiftland beitreten wird. Der Bürgermeister wurde als Verbandsrat bestimmt. Über die Gemeindegrenzen hinaus schaut die Kommune schon beim Ausbau des Breitbandnetzes. Um in den Genuss des Höchstförderbetrags zu kommen, wird beim Breitbandausbau eine Zusammenarbeit mit der Nachbargemeinde angestrebt. Für das Gewerbegebiet Liebenstein-Nord, Lagerhaus, wurde der Aufstellungsbeschluss gefasst und der Auftrag für die Bauleitplanung vergeben.

Haushalt genehmigt

Bei der Sitzung gab Müller noch bekannt, dass der Haushaltsplan 2014 durch das Landratsamt genehmigt worden sei. Wegen Anträgen und Vorschlägen zur Ortsumgehung Plößberg wird in der nächsten Sitzung am 3. November ein Vertreter des Straßenbauamtes anwesend sein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.