Info-Stele und neue Schilder

Politik
Plößberg
14.10.2016
24
0

Beim Kommunalen Investitionprogramm kommt auch die Marktgemeinde zum Zuge. So wird als erster Abschnitt ein barrierefreier Zugang zum Rathaus geschaffen.

Bei der Sitzung des Marktgemeinderates am Dienstag stellten Vertreter des Planungsbüros RSP aus Bayreuth die Maßnahmen am Rathaus vor. Wichtigster Teil ist dabei die barrierefreie Erschließung, die vom Hinterhof aus erfolgen soll.

Keine Flächen für Windräder


Einmal mehr stand auf der Tagesordnung das Thema "Windenergie". Das Gremium war um eine Stellungnahme zur 22. Änderung des Regionalplan Oberpfalz-Nord gebeten worden. Vorrangflächen für Windenergie im Gemeindegebiet Plößberg in Richtung Wildenau und Flächen angrenzender Gemeindegebiete wurden vom Gremium abgelehnt. Position bezog der Marktgemeinderat auch zu Thema "Gleichstromtrasse". Die einhellige Meinung lautete, dass die Erdkabelverlegungen möglichst nahe an den Straßen und nicht quer über die landwirtschaftlichen Flächen erfolgen sollte.

Neues Feuerwehrauto


Die Feuerwehr Liebenstein braucht ein neues Löschfahrzeuges, da das bisherige Fahrzeug über 32 Jahre alt ist und ersetzt werden muss. Die Lieferzeit beträgt bis zu einem Jahr. Es wurde beschlossen, dass ein Tragkraftspritzenfahrzeug-Logistik mit Standardausrüstung beschafft wird. Verschiedene Details sind noch mit der Feuerwehr abzuklären.

Ein Punkt der Sitzung war das Internationale Beschilderungskonzept des Zweckverbands "IKom Stiftland". Vorgesehen ist ein touristisches Beschilderungskonzept auch für die Gemeinden, mit Besucherlenkung oder der Errichtung von Info-Stelen. Für den Markt Plößberg sind außerdem Gebäude- bzw. Bauwerksschilder eingeplant. Der Gemeinderat stimmte der Errichtung von Stahl-Stelen sowie den Schildern zu. Von der IKom wird eine Förderung von 80 Prozent der Kosten beantragt, den Rest trägt der Markt als Eigenanteil.

Für die 2. Erweiterung des Gewerbegebietes Waldstraße wurde eine Planung zur Erweiterung der Firma OMS GmbH beschlossen. Für die Teilfortschreibung zum Landesentwicklungsprogramm wurde auf eine Stellungnahme verzichtet, da sich hiermit der Gemeindetag intensiv beschäftigt. Die Bauvoranfrage von Wilhelm Planner für den Neubau einer Produktionshalle wird mit positiver Stellungnahme ans Landratsamt weitergeleitet.

Radfahrer umleiten


Von den Räten wurde auf Mängel und auf die Fertigstellung der Bauarbeiten in der Dreihöfer Straße hingewiesen. Weiter wurde angesprochen, dass es im Bereich des Liebensteiner Kartonagenwerkes auf der vorbeiführenden Straße zu Verkehrsbehinderungen für Lastfahrzeuge durch Radfahrer kommt. Die Radfahrer sollten auf Umwege umgeleitet werden, so der Sprecher. Bei dem Treffen am Dienstag wurde auch Punkte aus der letzten nichtöffentlichen Sitzung bekanntgegeben. So teilte Bürgermeister Lothar Müller mit, dass für die Schulumlage für die Mittelschule Tirschenreuth 137 689,80 Euro für das Schuljahr 2015/2016 in Rechnung gestellt wurden. Im Bereich der Ortsdurchfahrt Schönkirch im Zuge der Kreisstraße 12 seien durch Mitarbeiter des Landratsamts Verkehrsmessungen durchgeführt worden. Hierbei seien erhebliche Überschreitungen, zulässig sind 50 Stundenkilometer, festgestellt worden.

Nächste Termine


Mitgeteilt wurden noch die nächsten Termine. So trifft sich der Marktgemeinderat am Montag, 7. November. Eine Podiumsdiskussion zum Thema Dorfwirtshäuser im Gasthof Schwarzer Adler ist am Dienstag, 8. November, vorgesehen und am Mittwoch, 9. November, folgt die Regionalkonferenz der IKom Stiftland im Josefsheim in Mitterteich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktgemeinderat Plößberg (7)IKkom Stiftland (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.