Kreisliga Nord WEN
SV Plößberg klettert auf Platz zwei

Sport
Plößberg
05.09.2016
107
0

Weiden. (eg) 250 Zuschauer wollten das Top-Spiel der Kreisliga Weiden Nord sehen. Und sie kamen auf ihre Kosten. Bis kurz vor Schluss sah es in der Partie des TSV Erbendorf gegen den SV Kulmain nach einer Punkteteilung aus. Doch dann fiel doch noch der Siegtreffer für die Gäste.

Das hatte sich der TSV Erbendorf anders vorgestellt. Als Spitzenreiter empfing er den Tabellenzweiten SV Kulmain und wollte die Spitzenposition festigen. Aber in der 89. Minute kassierten die Erbendorfer das entscheidende Tor zur 1:2-Niederlage. Der TSV rutschte damit mit 12 Punkten auf den dritten Platz ab, die Kulmainer übernahmen mit 14 Zählern die Spitze. Zwei Plätze gut, von vier auf zwei, machte der SV Plößberg (12) nach dem 2:0-Heimsieg gegen den Tabellenletzten FC Dießfurt (14./3). In Torlaune präsentiert sich weiter der FC Weiden-Ost (4./10). Nach dem 5:1-Sieg vorige Woche gegen den TSV Erbendorf stand diesmal ein 6:1-Erfolg beim SC Kirchenthumbach auf der Anzeigetafel.

SV Plößberg 2:0 (1:0) FC Dießfurt

Tore: 1:0 (33.) Christoph Schmidkonz, 2:0 (61.) Enrico Köllner - SR: Markus Bäuml (Kohlberg) - Zuschauer: 100

Mit einem 2:0-Heimsieg setzte der SV Plößberg seinen Aufwärtstrend fort. Gegen den Tabellenletzten FC Dießfurt landete die Walbert-Truppe einen ungefährdeten Dreier und blieb damit zum dritten Mal in Folge ohne Gegentreffer. Die Partie begann etwas schleppend und plätscherte in der ersten halben Stunde so dahin. Torchancen waren hüben wie drüben Mangelware. Die Führung für die Hausherren fiel in der 33. Minute, als nach einem guten Angriff über links Christoph Schmidkonz im gegnerischen Strafraum am schnellsten schaltete und das 1:0 markierte. Die Gastgeber versuchten nun, den Druck zu erhöhen, scheiterten aber an der dicht gestaffelten Dießfurter Abwehr. Nach dem Seitenwechsel lockerten die Gäste den Abwehrriegel, etwas doch Plößberg konnte zunächst kein Kapital daraus schlagen. Kapitän Enrico Köllner sorgte dann per Kopf, im Anschluss an einen Eckball, für das vorentscheidende 2:0. Danach ließen die Gastgeber die Zügel etwas schleifen und Dießfurt kam etwas stärker auf. Richtig torgefährlich wurden die Gäste aber nicht.
Weitere Beiträge zu den Themen: SV Plößberg (44)Fußball-Kreisliga Nord (24)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.