Besucherrekord
Krippenschau begehrt wie nie

Das Bild täuscht. Auch Schönkirch ist schneefrei. Nur in der Krippe von Konrad Beer ist Winter. Bild: Grüner
Vermischtes
Plößberg
23.12.2015
107
0

Große Freude bei den Verantwortlichen der Krippenfreunde im OWV. Weihnachten geht die zehnte große Krippenschau in die zweite Halbzeit und im Vergleich zu vor fünf Jahren sind schon jetzt viel mehr Besucher angereist, um das Großereignis zu bestaunen. Waren es damals gut 3000 Leute, die bis Weihnachten die Schau gesehen haben, sind es diesmal schon weit über 5000. Und die kommen aus ganz Europa, und sogar bis aus Australien, Chile oder Florida.

Viele reisen mit Bussen in der Gruppe an. Auffällig ist laut Hauptorganisator Hubert Haubner, dass diesmal viele tschechische Staatsbürger die Schau besuchen. Das führt er auf die deutsch-tschechische Krippenkonferenz vor sechs Wochen in Schirgiswalde in der Oberlausitz und die Flyer in tschechischer Sprache, die im Nachbarland zuhauf über die Gemeinden verteilt worden sind, zurück. Besonders gut käme die nachempfundene Karawanserei als Kulisse für die großen Landschaftskrippen an. Auch wenn 200 Leute auf einmal die Schau besuchen, gibt es eben durch die Bauweise keine Platzprobleme.

Vom ersten Weihnachtsfeiertag bis zum 10. Januar ist die Schau täglich von 10 bis 21 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt für Erwachsene 4,50 Euro, für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre zwei und für Gruppen ab 25 Personen je vier Euro. Zum Thema ist im Buch- und Kunstverlag Oberpfalz das Buch "Die Plößberger Schnitzer und ihr Krippenparadies" erschienen.

Es ist direkt bei der Krippenschau erhältlich, genauso wie im Buch- und Kunstverlag, im Buchhandel und allen NT/AZ-Geschäftsstellen. Um die Schau in vollen Zügen erfassen zu können, empfehlen die Krippenfreunde im OWV Plößberg, eine Führung mitzumachen. Die kann unter Telefon 09636/924818 gebucht werden.

Weitere Bilder im Internet: www.onetz.de/1177766
Weitere Infos unter: www.krippensschau.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.