Ehrungen für treue Mitglieder
Jahrzehnte bei den Schützen

Für 25 und mehr Jahre Zugehörigkeit zur Schützengesellschaft wurden geehrt (von links): 1. Schützenmeister Herbert Walter, Harald Gerl, Hildegard Sailer, Herbert Lankl, Johann Sailer und Michael Rösch. Bild: lk
Vermischtes
Plößberg
18.02.2016
69
0

Für das Leben in der Marktgemeinde sind auch die Mitglieder der Schützengesellschaft ein wichtiger Faktor. Manche von ihnen wirken schon seit Jahrzehnten in dem Verein.

In seinem Bericht ging 1. Schützenmeister Herbert Walter auf die aktuelle Mitgliederzahl ein. So gehören dem Verein derzeit 69 Personen an. Im abgelaufenen Jahr fanden einige Ausschusssitzungen statt mit Themen wie Jugendarbeit und die Weiterführung des Vereins. Als erfreulich nannte Herbert Walter das Königsschießen und die anschließende Königsfeier im Gasthof Bayerischer Hof. Die Titel gingen dabei an Ruth Gerl und Udo Hildebrand.

Bei den zahlreichen Aktivitäten der Schützengesellschaft nannte Walter unter anderem das Bürgerkegeln oder den Besuch der Krippenschau. Beim Bürgerfest hatten sich die Schützen zusammen mit dem FC Bayern-Fanclub um den Ausschank gekümmert. Sportleiter Horst Bauer verwies eingangs aufs Königsschießen und aufs Nussschießen. Einen geordneten Kassenbericht trug Manuela Röckl vor. Für die Kassenprüfer bestätigten Gerlinde Bauer und Harald Gerl eine einwandfreie saubere Kassenführung so dass die Entlastung einstimmig erfolgte. Es folgten Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft, bei denen fünf Mitglieder für über 50 Jahre und sieben Mitglieder für über 25 Jahre Zugehörigkeit ausgezeichnet wurden.

Für über 50 Jahre waren es Hans Kreuzer, Hans Riedl, Karl Purucker, Ludwig Wächter und Heinz Rau. Für über 25 Jahre Harald Gerl, Herbert Lankl, Vera Röckl (war verhindert), Michael Rösch, Hildegard Sailer, Johann Sailer und Herbert Walter.

Markträtin Tina Zeitler überbrachte die Grüße des 1. Bürgermeisters Lothar Müller und betonte die Wichtigkeit der Schützengesellschaft für das gesellschaftliche Leben in der Marktgemeinde. Tina Zeitler dankte für die Teilnahme an Fronleichnam und am Volkstrauertag sowie für die Mithilfe beim Bürgerfest.

Unter dem Punkt Wünsche und Anträge verwies 1. Schützenmeister Walter auf das Königsschießen, den Obstlehrpfad und die Neuwahlen im nächsten Jahr. Das Königsschießen findet am 24. und 28. Februar sowie am 2. März statt. Die Königsfeier folgt dann am 12. März.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.