Gaudi-Pause bis ins neue Jahr

"Plößberg Helau" hallte es am Samstag bei der Schlüsselübergabe mehrfach durch den Kultursaal. Die neuen Regenten sind Prinzessin Lisa I. und Prinz Jonas I, als Kinderprinzenpaar fungieren Prinzessin Johanna I. und Prinz Simon III. Bild: gbj
Vermischtes
Plößberg
16.11.2016
41
0

Mit einem dreifach kräftigen "Plößberg Helau" haben in der Faschingshochburg die Narren die Macht übernommen. Die neuen Regenten sind Prinzessin Lisa I. und Prinz Jonas I, als Kinderprinzenpaar fungieren Prinzessin Johanna I. und Prinz Simon III.

"Meine Zeit ist nun vorbei, I glaub' es aber glei, Ihr werdet es viel besser machen, vielfältig die gemeindlichen Sachen", sagte Bürgermeister Lothar Müller, bevor er symbolisch den Rathausschlüssel an das neue Prinzenpaar überreichte.

Neue Kostüme


Am Samstag um 13.13 Uhr marschierte die Faschingsgesellschaft mit ihrem riesigen Aufgebot - Bambini-, Kinder-, Jugend- und Prinzengarde, Showtanzgruppe, Hofstaat und Präsidium - in den Kultursaal ein. Durch den offiziellen Teil führten Präsident Uli Wittmann und Hofmarschall Philipp Krapfl. Die Mädchen der Jugendgarde präsentierten sich erstmals in ihren neuen Kostümen und gaben auch eine kleine Kostprobe ihres neuen Gardetanzes.

Mit lustigen Versen begrüßten das Gemeindeoberhaupt und das neue Prinzenpaar die Narrenschar im voll besetzten Kultursaal. Neben Lothar Müller lobte auch Waltraud Rath, Beisitzerin beim Landesverband Ostbayern (LVO), das große Engagement der Faschingsgesellschaft. Rath, die frühere Präsidentin der FG Plößberg, regte an, Bürgermeister Müller solle sich dafür einsetzen, dass im Kultursaal eine Lautsprecheranlage installiert werde. So richtig beginnt die Session 2017 am Samstag, 7. Januar 2017, mit dem Inthronisationsball im Kultursaal. Bis zum Aschermittwoch (1. März) stehen bisher 23 Termine fest. Weitere Höhepunkte in Plößberg sind die Faschings-Gaudi-Party (28. Januar), die 16. Plößberger Prunksitzung (11. Februar), der Bunte Nachmittag (12. Februar), der "Gockerlball" (25. Februar) sowie der Gaudiwurm mit anschließendem Kehraus am Faschingsdienstag, 28. Februar. Dazu kommen eine große Anzahl von Verpflichtungen außerhalb der Marktgemeinde. Die Plößberger Narren marschieren wieder bei den Umzügen in Neustadt/WN und Wiesau mit und besuchen Veranstaltungen von befreundeten Faschingsvereinen. Der Empfang beim Landrat, das Prinzenpaartreffen sowie LVO-Termine (Umzug in Vohenstrauß, Kinder-, Jugend- und Prinzengardetreffen) runden das dicht gedrängte Programm ab.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.