Jashresverdsammlung des Obst- und Gartenbauvereins Plößberg
Begeisterte Junggärtner

Kreisfachberaterin Manuela Pappenberger gab interessante Tipps zur Gartengestaltung und -nutzung. Bild: privat
Vermischtes
Plößberg
04.05.2016
16
0

Im eigenen Garten sollte auch die Nutzung der Hängematte nicht zu kurz kommen. Wie dieser Spagat zwischen Gartenpflege und Ruhepausen gelingen kann, weiß Kreisfachberaterin Manuela Pappenberger.

Im Vortrag "Der pflegeleichte Garten" bei der Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins stellte die Kreisfachberaterin heraus, dass man schon bei der Planung berücksichtigen sollte, dass sich im Lauf des Lebens die Ansprüche sowie die körperlichen Voraussetzungen ändern. Ein weiterer wichtiger Punkt sei die standortgerechte Pflanzenauswahl. Von den verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten bei Pflanzen und Gartenmaterialien führten die Informationen über arbeitssparende Pflege bis hin zu praktischen Tipps in der Gartennutzung.

In seinem Tätigkeitsbericht erwähnte Vorsitzender Hubert Mark das Schmücken des Osterbrunnens im August-Horn-Park und das Pflanzen von Sommerblumen im öffentlichen Bereich des Ortskerns. Beim Bürgerfest hätte sich der Verein mit dem Verkauf von "Apfelwaffeln" beteiligt. Das Garten- und Hoffest bildete auch den Rahmen für die Prämierung des Blumenschmucks an Privatanwesen. "Beim Ferienprogramm gab es Dank der Unterstützung des Plößberger Jäger interessante Einblicke in die Jagd mit Reviererkundung, Quiz und Trophäenschau", erinnerte Mark. Die Aktion des Vereinskartells zur Pflege des Obstlehrpfads habe der Gartenbauverein mit dem Gehölzschnitt unterstützt. Den Jahresabschluss bildete die Teilnahme am Bürgerkegeln.

Höhepunkt des Vereinsjahres 2015 waren die Aktivitäten der Jugendgruppe "Kraut-und-Rüben-Bande". Carola Ertl berichtete von einem abwechslungsreichen Programm der sechs Veranstaltungen und der großen Begeisterung der Kinder. Zusammen mit den weiteren Betreuern Petra Gleißner und Jörn Schedl werden auch in diesem Jahr interessante Veranstaltungen angeboten. Der Obst- und Gartenbauverein hat zur Zeit 185 Mitglieder teilte der Vorsitzende mit und bedankte sich bei allen Helfern. Einen geordneten Kassenbericht legte Schatzmeisterin Carola Ertl vor.

Bürgermeister Lothar Müller würdigte die Pflanzungen im öffentlichen Bereich, die Teilnahme am Bürgerfest, die Unterstützung bei der Pflege des Obstlehrpfads und vor allem die Aktivitäten in der Jugendgruppe. Abschließend empfahl die Kreisfachberaterin noch den Besuch der Gartenschau in Bayreuth, wo der Kreisverband an zwei Wochen einen Informationsstand betreut. Vereinsmitglieder können über den Vorsitzender ermäßigte Tageskarten für 12,50 Euro erwerben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.