Mit Jesus Brücken bauen

Thomas Thiermann (Mitte), der aus Tirschenreuth stammt und als Spätberufener vor drei Jahren zum Priester geweiht wurde, feierte die Messe im voll besetzten Gotteshaus. Ihm standen als Mitzelebranten zur Seite Diakon Egon Giehl (links) aus Beidl und Pfarrer Michael Birner (rechts), ein gebürtiger Schönkircher, der die Pfarrei Hohenthann bei Landshut betreut. Bilder: lk (3)
Vermischtes
Plößberg
06.09.2016
70
0

Ein herzliches Willkommen bereiteten die Gläubigen ihrem neuen Pfarrer Thomas Thiermann. Er versteht sich als Brückenbauer, wie am Sonntag deutlich wurde.

Seit 1. September gibt es die Pfarreiengemeinschaft Plößberg/Schönkirch und Beidl/Stein. Am Sonntag fand nun der erste gemeinsame Gottesdienst in der Plößberger Pfarrkirche St. Georg statt. Thiermann übernimmt die Aufgaben des Plößberger Pfarradministrators Edward Jeyakumar Sebastian, der als Aushilfspfarrer nach Mallersdorf versetzt wurde und im Mai 2017 eine Pfarrei in seiner indischen Heimat im Tamilnadu übernehmen wird. Der Pfarrer übernimmt auch die Seelsorge in Beidl und Stein. Dort war zuletzt 14 Jahre Pater Joy Padakootill tätig, der in den Landkreis Schwandorf berufen wurde.

Thomas Thiermann wurde am 29. Juni 2013 zum Priester geweiht und wirkte bis zu seiner Versetzung ins Stiftland als Kaplan in Grafenwöhr. Der neue Pfarrer zeigte sich von der großen Anzahl der Ministranten begeistert: Vor dem Gottesdienst hatten sich weit über 50 Messdiener aus allen Orten der Pfarreiengemeinschaft zum Kirchenzug beim Pfarrhof versammelt.

Beim Einzug sang der Kirchenchor unter der Leitung von Florian Löw "Mit Christus Brücken bauen". Pfarrgemeinderatssprecher Florian Trißl begrüßte alle Gläubigen, die Mitzelebranten und natürlich besonders herzlich den neuen Pfarrer. Auch in der Lesung spielte Jesus als Brückenbauer zu den Menschen eine Rolle. "Jesus als unser Gott und Erlöser erwartet von uns, dass wir als Pfarreiengemeinschaft einig sind und dass wir gemeinsam bemüht sind, Gott zu dienen", sagte Thomas Thiermann. Seine Predigt begann der Pfarrer mit einem Gruß an alle Gläubigen, Mithelfer, Ministranten und den Bürgermeister. "Jeder Einzelne kann eine Brücke bauen und dies auch gemeinsam mit anderen tun. Eine Brücke zu Gott zu bauen ist unser gemeinsames Lebensziel, um am Ende auch den Weg zu Gott beschreiten zu können."

Nach dem Schluss-Segen dankte Pfarrer Thomas Thiermann besonders dem Kirchenchor, der Mesnerin und allen Damen für das Schmücken der Kirche, den Ministranten für die Teilnahme und allen Gläubigen für die erfreulichen Anzahl bei der Mitfeier des ersten Gottesdienstes. Auch künftig wünschte er sich eine gute Teilnahme.

Nach dem Gottesdienst versammelten sich die Gläubigen auf dem Vorplatz bei der Kirche, wo sie mit Kuchen, Kaffee und weiteren Getränken bewirtet wurden.

Jeder Einzelne kann eine Brücke bauen und dies auch gemeinsam mit anderen tun.Pfarrer Thomas Thiermann
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.