Telekom übernimmt Breitbandausbau in Plößberg
Nun die Feinplanung

Bei der Vertragsunterzeichnung (sitzend vorne von links) Christoph Bernik von der Telekom und Bürgermeister Lothar Müller sowie dahinter stellvertretender Amtsleiter Joachim Gesierich, Rita Gmeiner von der Gemeindeverwaltung und Walter Huber von der Breitbandberatung Bayern. Bild. lk
Vermischtes
Plößberg
22.04.2016
38
0

Jetzt aber: Rasant soll es in den nächsten Wochen ins Internet gehen. Telekom und Gemeinde sind sich schon mal handelseinig. Breitband machts's möglich.

Nach entsprechenden Verhandlungen und Einholung verschiedener Angebote stand nun fest: Für den Breitband-Ausbau in der Marktgemeinde Plößberg erhält die Telekom den Zuschlag. So trafen sich die Beteiligten zum Vertragsabschlussgespräch im Sitzungssaal des Rathauses.

Neben Mitgliedern der Gemeindeverwaltung konnte Bürgermeister Lothar Müller besonders Walter Huber von der Breitbandberatung Bayern mit Sitz in Neumarkt, Christoph Bernik von der Telekom Deutschland aus Nürnberg und den stellvertretenden Amtsleiter Joachim Gesierich vom Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung aus Weiden begrüßen.

Rund 200 Haushalte bekommen Breitband-Anschlüsse mit Geschwindigkeiten größer 30 Mbit pro Sekunde. Damit kommen die Kunden nicht nur schnell ins Internet, sondern können auch Entertain, das TV-Produkt der Telekom nutzen. Christoph Bernik dankte der Marktgemeinde Plößberg für das entgegengebrachte Vertrauen. Die Telekom wolle das Projekt zügig angehen. Nun gehe es in die Feinplanung.

Für die notwendigen Tiefbaumaßnahmen werde eine entsprechende Firma ausgesucht. In der Regel vergingen zwischen dem Vertragsabschluss und der Buchbarkeit der Anschlüsse gerade einmal zwölf Monate. Auch in diesem Jahr treibe die Telekom den Breitbandausbau zügig weiter voran. "Jede Stunde wächst so das Telekom-Netz um eineinhalb Kilometer."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.