Viel Information

Vermischtes
Plößberg
06.07.2016
6
0

Traditionspflege ist auch der Reservistenkameradschaft wichtig. Beim Biwak steht neben Kameradschaft aber auch der sportliche Wettstreit auf dem Programm.

Wildenau. Beim 36. Biwak der Reservistenkameradschaft Plößberg am Teichgelände von Üblacker Robert waren nicht nur alte Geschichten von "Spieß und Co." gefragt. Beim Lagerwettkampf aus den Disziplinen, Kraft, Zeitgefühl, Treffsicherheit, Geschicklichkeit und Lungenvolumen, ging Herbert Freundl als "Mr. Biwak 2016" hervor. Beim Fußmarsch am nächsten Tag standen nicht auf Leistung und Wegstrecke, sondern auf Informationen im Vordergrund. Die Kameraden nutzten das Biwak zu Besichtigungen in den Betrieben von Landwirt Wittmann Matthias (Eierproduktion) und Gerhard Betz (Milchbetrieb) in Wildenau.

Professionelle Produktion


Dabei warten die Besucher beeindruckt von der Professionalität bei der Produktion von Lebensmitteln direkt vor der Haustür. Ein gemeinsames Mittagessen am Biwak Platz rundete das gelungene, etwas andere Biwak 2016 ab. Alle waren sich einig, das machen wir wieder!
Weitere Beiträge zu den Themen: Biwak (2)Reservistenkameradschaft Plößberg (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.