Beim Rückwärtsfahren im Boden eingesunken
Unterirdischer Brunnen verursacht Unfall

Symbolbild: dpa
Archiv
Poppenricht
29.11.2015
24
0
Poppenricht. Ein 60-jähriger Landkreisbewohner wollte mit seinem Auto am Samstag gegen 16.30 Uhr auf der Schulstraße in Poppenricht wenden und fuhr dabei wenige Meter rückwärts auf einen Grünstreifen, welcher zur örtlichen Gemeinde gehört.

Bei dem Wendemanöver sackte das Fahrzeug am Heckbereich plötzlich ein und das Fahrzeug blieb mit dem hinteren rechten Reifen in einem ungefähr 1 Quadratmenter großen Loch stecken, teilt die Polizei am Sonntag mit.

Als Ursache konnte ein ehemaliger circa 7 m tiefer gemauerte Brunnen ausgemacht werden. Anwohner kamen dem Fahrzeugführer zu Hilfe und konnten das Fahrzeug aus dem Loch heben. Anschließend sicherte der Bauhof der Gemeinde Poppenricht die Örtlichkeit ab.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.