Ehemaliger Poppenrichter Pfarrer Peter Söder präsentiert seinen Krimi "Die Kupferkönigin" - ...
Wenn Bulle und Pfaffe ermitteln

Lokales
Poppenricht
08.08.2015
4
0
Es ist eine späte Genugtuung für Peter Söder, den ehemaligen Pfarrer von Rosenberg und Poppenricht: In der Schule war er, wie er selbst sagt, in Deutsch nie über eine Vier hinausgekommen, aber jetzt hat er ein Buch geschrieben. In einer Lesung in der Michaelskirche stellte er seinen Krimi vor.

Rosenbergerin das Opfer

In "Die Kupferkönigin" verarbeitet Söder seine Lebensstationen. Es ist wohl kein Zufall, dass eine der beiden Hauptpersonen Paul Sieder heißt und Pfarrer ist. Der zweite Protagonist ist Kriminalkommissar. Die beiden ungleichen Freunde lösen den Mord an der Kupferkönigin, einer jungen Frau aus Rosenberg. Söder liest nur wenige Szenen - aber die Herzogstadt ist klar erkennbar.

Weitere Schauplätze sind Söders Geburtsort Würzburg, Münchaurach, seine jetzige Pfarrstelle, Amberg, Schwarzenbruck und Prag. So ist der kurze Roman ein sehr persönliches Buch. Auch Söders Fußballleidenschaft nimmt breiten Raum ein. Eine wichtige Rolle in den Ermittlungen spielt die Partnersuche im Internet. Dort, in der virtuellen Welt, finden "Pfaffe und Bulle" die entscheidenden Spuren. Die vielen Zuhörer lauschen ihrem früheren Pfarrer sehr aufmerksam und überlegen immer wieder, wen der Autor wohl in welcher Romanfigur porträtiert. Söder ergänzt die Lesung mit selbst komponierten Liedern, die er auf der Gitarre vorträgt. So charakterisiert er seine Personen und die Stimmungen.

Spannend erzählt

Der Autor verrät, dass nicht nur die Kupferkönigin ermordet wird: Es gibt noch mehr Opfer. Die Lösung des Falls enthält er seinem Publikum aber vor. Nach der Lesung stellen sich deshalb die Krimifreunde in einer langen Schlange an, um das Buch zu kaufen und es signieren zu lassen. Der Roman ist flott geschrieben und spannend erzählt. Mancher Poppenrichter und Rosenberger dürfte danach die halbe Nacht gelesen haben, bis er endlich wusste, wer wie und vor allem warum die Kupferkönigin umgebracht hat.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.