Engagement ist die halbe Miete

Lokales
Poppenricht
10.12.2014
11
0

Es einfach laufenlassen, das wollen die jungen Leute in Poppenricht nicht unbedingt. Deshalb stimmen sie in einem Forum ihre Aktivitäten untereinander ab.

Jugendarbeit ist wichtig. Nicht nur zur Förderung einer sinnvollen Freizeitgestaltung junger Gemeindebürger, sondern auch, "um Wurzeln zur Heimat aufzubauen". Dieser Überzeugung ist stellvertretender Bürgermeister Hermann Böhm. Er wandte sich beim Poppenrichter Jugendforum im Schützenheim mit einem Grußwort an die jungen Leute.

Wie jedes Jahr hatten sich dort Vertreter der im Ort ansässigen Jugendverbände zusammengefunden, um ihre jeweiligen Aktionen wie Zeltlager, Feuerwehrübungen oder Ausflugsfahrten vorzustellen, abzustimmen und zu diskutieren. Jugendbeauftragter Johannes Hauer, der das Treffen gemeinsam mit seinem Stellvertreter Markus Weiß leitete, bedankte sich für die Erhöhung der von der Gemeinde gewährten Jugendfördermittel von 2500 auf nun 3000 Euro. Das zeige, dass die Gemeinde dieses Engagement als wichtig erachte und wertschätze. Heute sei es nicht mehr selbstverständlich, stellte Hauer fest, dass junge Menschen einen Großteil ihrer Freizeit in die Jugendarbeit investieren.

Doch ohne ein intaktes Freizeitangebot würde jede Kommune schnell an Attraktivität verlieren. Anschließend stellten die Vertreter der Ministranten, Pfarrjugend, Feuerwehren Poppenricht und Traßlberg, Pfadfinder, evangelischen Jugend, KLJB, Ferienbetreuung, "Mini-Pfarrkids" und des Kinder- und Jugendchors ihre jeweiligen Aktionen kurz vor und äußersten ihre Zuschuss-Wünsche.

Unter dem Strich, hatte Hauer zusammengezählt, werde damit der zur Verfügung stehende Haushaltsansatz um 35 Euro überschritten. Daraufhin verzichteten die Ministranten auf diesen Förderbetrag.

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Ferienprogramms der Gemeinde soll im nächsten Jahr eine gemeinsame, verbandsübergreifende Aktion stattfinden, regte die Versammlung zudem an. Außerdem plant die Junge Union für 2015 eine große Schnitzeljagd.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.