Georgswettkampf geht heuer auf dem Traßlberger Bolzplatz über die Bühne
350 Pfadfinder messen sich

Lokales
Poppenricht
20.05.2015
9
0
Pfadfinderwissen, das richtige Aufbauen eines Zelts in freier Natur und religiöse Fragen - das waren nur einige der Herausforderungen, denen sich viele Pfadfinder beim Georgswettkampf stellen mussten.

Ausgerichtet wurde dieses große Turnier, an dem rund 350 Pfadfinder aus den Ortschaften Ensdorf, Ammersricht, Poppenricht, Schnaittenbach, Rosenberg und Amberg teilnahmen, diesmal vom Poppenrichter Stamm auf dem Traßlberger Bolzplatz.

Dabei mussten sich die Pfadis nicht nur um die einzelnen Wettkampfstationen, die rund um das Gelände des SVL Traßlberg aufgebaut waren, kümmern. Auch die Verpflegung der kleinen und großen Besucher war ihre Aufgabe. Unterstützt wurden sie dabei von anderen Jugendverbänden der Pfarrei, allen voran den Ministranten, die den Ausschank und den Kuchenverkauf übernahmen.

Den Auftakt für den Wettkampf, der unter dem Pfadfinder-Motto "Allzeit bereit" stand, bildete ein Wortgottesdienst mit Pfarrer Dominik Mitterer vor dem Pfadfinder-Zelt. Dabei nahmen alle ihre Tücher ab und verknoteten sie als Zeichen ihrer Verbundenheit miteinander.

Nach einem aufregenden Tag stand schließlich der Sieger des Georgswettkampfes 2015 fest: Die meisten Punkte hatte der Stamm Schnaittenbach erzielt. Julia Steindl als Hauptverantwortliche der Poppenrichter Pfadis zog ein positives Fazit: "Wir freuen uns, dass so viele Pfadfinder zu uns gekommen sind." Ihr Dank galt allen Helfern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7906)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.