Gstanzln mit dem Bäff

Lokales
Poppenricht
03.07.2015
1
0

Schon heute Abend heißt es wieder: Auf zur Poppenrichter Kirwa. Zum 25-Jährigen geht's schon am Freitag los. Und zur Feier des Tages und verlängerten Wochenendes kommt der Bäff.

(ild) Die Veranstalter um Kirwa-Chef Volker Weiß lassen sich auch heuer nicht lumpen und haben ein attraktives Programm mit namhaften Bands auf die Beine gestellt. Gute Stimmung und Feierlaune dürften also garantiert sein.

Weil's eine Jubiläumskirwa ist, startet sie einen Tag früher als gewohnt. Heute ab etwa 20 Uhr gehört die Bühne im schon seit ein paar Tagen stehenden Festzelt dem überregional bekannten Gstanzlsänger Bäff und den Tanngrindler Musikanten. Als "Heimatabend" ist das überschrieben.

Den Samstag läutet dann um 14 Uhr das Baumaufstellen ein. Um 18 Uhr folgt ein vom Kirwa-Projektchor mitgestalteter Gottesdienst in der katholischen Pfarrkirche St. Michael mit Pfarrer Dominik Mitterer. Anschließend sind im Zelt Grögötz Weißbir an der Reihe. Sie spielen ab 19.30 Uhr auf.

Am Sonntag lädt die Kirwagemeinschaft ab 11.30 Uhr zum Mittagstisch, bevor um 15 Uhr mit den D'Chubaufboum um den Baum getanzt und die Nachfolger von Elena Gerl und Matthias Schlaffer als Oberkirwapaar ermittelt werden. Ab 16.30 Uhr treten die Birgländer Musikanten auf. Am Abend gibt es die nächste Besonderheit anlässlich des 25. Geburtstages: ein Ehemaligen-Austanzen. Und natürlich wird auch hier ein Oberkirwapaar gekürt.

Der Montag beginnt gegen 13 Uhr mit dem Kirwabärtreiben. "Sakrisch" wird's ab 19.30 Uhr: So heißt nämlich die Band, die für den Ausklang des Festes engagiert wurde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.