Hier waren sich die Fraktionen im Poppenrichter Gemeinderat schnell einig: Ohne Gegenstimme waren sie mit der Empfehlung der Breitbandberatung Bayern GmbH und dem Ergebnis der Markterkundung
Dem Internet Beine machen

Harald Mild informierte über die Breitbandtechnik. Bild: gf
Lokales
Poppenricht
28.02.2015
3
0
einverstanden. Ziel ist es, dass die gesamte Gemeinde mit schnellem Internet versorgt wird.

(gfr) Der Breitbandberater und Planer Harald Mild betonte, dass eine Förderung unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten sinnvoll sein müsse und die Betreiber sieben Jahre an ihre Angebote gebunden seien. Gefördert werden NGA-Netze mit einer Mindestleistung von 50 Megabits pro Sekunde (Mbits/s), mindestens 30 Mbits/s und mehr im Downstream.

Höchstens 950 000 Euro kann laut Mild eine Kommune erhalten, jedoch zusätzlich 50 000 Euro bei interkommunaler Zusammenarbeit, wobei die Kommunen die Erschließungsgebiete selbstständig auswählen dürfen. Derzeit ist das Förderprogramm bis 2018 befristet, aber mit einer Verlängerung ist zu rechnen.

Wie Mild informierte, werden derzeit Glasfaserkabel und die Verlegung von Leerrohren gefördert. Die Leistung der Verbindung sei abhängig von der Entfernung zum Kabelverzweiger, der für den Betreiber mit 45 000 Euro zu Buche schlage. Weitere Kosten fielen im Winter für die Heizung, im Sommer für die Kühlung an. Grundsätzlich könne man davon ausgehen, so Harald Mild, dass die Gemeinde Poppenricht bis Ende 2016 vollständig mit schnellem Internet ausgestattet sei, wenn auch von verschiedenen Anbietern betreut. Bei den Kosten für Anschlussteilnehmer lägen die Betreiber sehr eng beieinander. Bezüglich einer Sicherheitsleistung rate er zu mindestens zehn Prozent der Auftragssumme.

Der Gemeinderat beschloss die interkommunale Zusammenarbeit mit der Stadt Sulzbach-Rosenberg sowie als Erschließungsgebiete Laubmühle, den südlichen Ortsteil von Traßlberg und die Anbindung eines Handwerksbetriebs zwischen Poppenricht und Siebeneichen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.