Jugend auf dem Vormarsch

Bei der Mitgliederehrung: Hans Windisch, Franz-Josef Flierl, Rudolf Kummert, Hans Graf, Bürgermeister Franz Birkl, Vorsitzender Christian Krieger, Kommandant Markus Zagel und 2. Kommandant Thomas Sadlo (von links).
Lokales
Poppenricht
05.11.2014
40
0

Die Feuerwehr pflegt nicht nur Geselligkeit. Sie sorgt auch für eine hervorragende Ausbildung der jungen Mitglieder. Beim Kameradschaftsabend gab es deshalb viel Lob.

Das Motto des Abends prägte Pfarrer Dominik Mitterer im Gedenkgottesdienst für verstorbene Mitglieder, der dem Kameradschaftsabend der Poppenrichter Wehr vorangestellt war. "Löscht alle Feuer, die unsere Gemeinde bedrohen, aber lasst nie die Feuer in eueren Herzen verlöschen, die für euren Verein und den Dienst am Nächsten brennen", appellierte er an die Runde. Vorsitzender Christian Krieger griff diesen Aufruf in seiner Begrüßung im Schützenheim auf und dankte für den feierlichen Gottesdienst, den der Männergesangverein Traßlberg musikalisch umrahmte.

"Rote-Eimer-Aktion"

Krieger dankte vor allem den Führungskräften für die geleistete Arbeit um die Ausbildung der Aktiven. Mit Urkunden und einem Präsent ehrte der Vorstand langjährige Vereinsmitglieder: für 30 Jahre Helmut Bauer, Franz-Josef Flierl, Erich Rötzer, Hans Windisch und Rudi Kummert; für 40 Jahre Helmut Geitner und Kurt Oppermann; für 50 Jahre Franz und Helmut Kleinort und für 75 Jahre Hans Graf (wir berichteten). Kommandant Markus Zagel erinnerte an die äußerst öffentlichkeitswirksame "Rote-Eimer-Aktion", die er mit drei neu gewonnenen Kameraden als vollen Erfolg bewertete. Sein Dank ging vor allem an die Ideengeber Thomas Sadlo und Florian Kohler. Zagel betonte den großen Stellenwert der Kameradschaftspflege neben den Ausbildungseinheiten. Ein Highlight in diesem Sinne sei eine Bergtour auf den Hochkönig gewesen.

Für 10 Jahre aktiven Dienst dankte der Kommandant Carina Kohler und Lisa Jütte; für 20 Jahre Michael Körber und Thomas Sadlo. Tom Müller wurde nach Erreichen der Volljährigkeit zum Feuerwehrmann ernannt.

Ein besonderes Lob richtete Kommandant Zagel an Jugendwartin Marion Hoppe und ihr Team. Zahlreiche Nachwuchskräfte legten mit Erfolg die Leistungsnachweise ab. Die Jugendflamme Stufe 1 absolvierten Christoph Ederer, Andreas Kaschny, Dominik Kiefl, Johannes Sander, Oliver Sander und Maximilian Werner. Den Wissenstest Stufe 1 bestanden Thomas Aures; Stufe 2 Christoph Ederer, Dominik Kiefl, Johannes Sander, Oliver Sander, Maximilian Werner, Sarah Strauß und Natalie Bauer; Stufe 3 Klaus Ehbauer und Stufe 4 Mathias Kunz.

Schnelle Einsatztruppe

Bürgermeister Franz Birkl würdigte die Feuerwehr als schnelle Einsatztruppe, die immer vor Ort ist, wenn Not am Mann sei. "Wir brauchen euch alle", rief er der Mannschaft zu. Kreisbrandinspektor Karl Luber bestätigte der Poppenrichter Wehr einen hervorragenden Ausbildungsstand und eine gelebte Kameradschaft. Besonders beeindruckt zeigte er sich von der großen Zahl des anwesenden Nachwuchses.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.