Lauftreff feiert: Auszeit

Lokales
Poppenricht
16.10.2015
1
0

Seit 25 Jahren gibt es ihn, den Lauftreff Poppenricht. Und das wurde natürlich gefeiert - auf eine ganz spezielle Art und Weise.

Dazu trafen sich die Mitglieder nicht wie üblich beim Trafo-Häuschen am Höhenweg, sondern in Pfaben im Steinwald, wohin die einen mit zwei, die anderen mit vier Rädern zur DAV-Hütte gekommen waren. Die 21-köpfige Gruppe schlug dort ihr Lager auf und genoss fern vom Alltag bei Essen und guter Unterhaltung den ersten Abend.

Bei der langen Wanderung am nächsten Morgen legte die Gruppe eine Rast bei der Burgruine Weißenstein ein. Alle waren von dem Bauwerk beeindruckt, das zwar geschichtlich keine besondere Rolle spielte, aber durch seine Lage in einer bizarren Steinformation heraussticht. Weiter ging es zum Marktredwitzer Haus, wo die Wanderer die Sonnenstrahlen und den Blick auf die Gipfel des Fichtelgebirges genossen: Ochsenkopf, Schneeberg und Kösseine.

Die Poppenrichter marschierten zum Oberpfalzturm, der auf der 946 Meter hohen Platte mit 35 Metern in die Höhe ragt. Das Waldhaus, das Kulisse für die Verfilmung von "Krambambuli" war, der Abstecher zum Rotwildgehege oder zum Hochmoor Palmlohe sowie eine Einkehr rundeten den Tag ab. Zurück auf der Hütte gab's ein Quiz, bei dem Hans Prechtl gewann. Die Lauftreff-Mitglieder genossen noch den Sonntag im Steinwald und kamen zum Abschluss in der Linde in Krickelsdorf zusammen. Dort dankte Lauftreffleiter Martin Menzl der Organisatorin Elke Geck-Neidl für die perfekte Planung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.