Liefervertrag verlängert

Lokales
Poppenricht
07.12.2015
4
0

Auch per Handschlag besiegelten die Gemeinde Poppenricht und die Amberger Stadtwerke, auf dem Gebiet der Trinkwasser-Versorgung weiter zusammenzuarbeiten. Zum 1. Januar wäre der Kontrakt ausgelaufen.

Die Gemeinde bezieht seit vielen Jahren für einen Teil ihrer Bürger das Trinkwasser von den benachbarten Stadtwerken. Diese Partnerschaft hat sich bewährt und wird nun auch über den 1. Januar 2016 hinaus mit einem neuen Liefervertrag fortgesetzt, heißt es in einer Pressemitteilung dazu. Dem Wunsch von Poppenricht entsprechend, beträgt die Vertragslaufzeit zehn Jahre. Die Vereinbarung ist aber mit einer Verlängerungsoption ausgestattet.

Auf dieser Grundlage eröffnet sich der Gemeinde, den Wasserpreis seriös und langfristig zu kalkulieren, betonte Bürgermeister Franz Birkl. "Wir sind froh, wieder eine gesicherte Wasserversorgung für die nächsten Jahre zu haben. Wasser ist mit das Kostbarste, was wir haben, und darauf müssen wir achten."

Auch dem Geschäftsführer der Stadtwerke, Dr. Stephan Prechtl, liegt die Kontinuität der bisherigen Kooperation am Herzen. "Wir freuen uns, dass die Stadtwerke Amberg die langjährige und erfolgreiche regionale Zusammenarbeit mit der Gemeinde Poppenricht auch in den nächsten Jahren fortsetzen und der Gemeinde damit eine faire und seriöse Kalkulationsgrundlage geben zu können", erklärte er.

Über die hohe Qualität des Amberger Trinkwassers können sich Bürger auch auf der Stadtwerke-Homepage (www.stadtwerke-amberg.de/wasserquali) informieren. Dort werden ständig die aktuellste Analysedaten veröffentlicht. Laut der Darstellung des Kommunalunternehmens ist das gelieferte Wasser für den menschlichen Gebrauch in allen Bereichen als Lebensmittel (Trinken, Kochen) oder in der Körperpflege (Duschen, Baden) "vorzüglich geeignet". Es enthält wenig Kalk, ist damit sehr weich und in den Härtebereich 1 einzustufen. Das zieht auch die ökologischen Vorteile einer geringen Verkalkung und dem geringeren Einsatz von Waschmitteln nach sich (kostenfreie Informationen: 09621/6 03-55 55).
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.