Neues Zuhause für 62 Kinder

Der kleine Julius hatte die hoheitliche Aufgabe, das Absperrband zum Kindergarten durchzuschneiden.
Lokales
Poppenricht
11.05.2015
8
0

Knapp zwei Millionen Euro steckte die Gemeinde Poppenricht in den Bau des neuen Kindergartens St. Michael. Sie hofft aber, 72 Prozent davon als Förderung zurückzuerhalten.

Vier Jahre Bauzeit sind zu Ende, am Samstag wurde der Kindergarten eingeweiht. Zwei Gruppen mit je 25 Kindern und eine Krippe mit zwölf Kindern haben darin ein neues Zuhause. Beim kurzen Festakt sagte Bürgermeister Franz Birkl, fast 200 000 Euro habe das ehemalige Bankgebäude gekostet, 700 000 Euro habe der Neubau der Kinderkrippe verschlungen, Sanierungskosten seien in Höhe von gut einer Million Euro angefallen.

Familienpolitik sei ein wichtiger Bestandteil der Kommunalpolitik. Dazu zähle Sicherung und Verbesserung der Lebensqualität, besonders für Familien mit Kindern, und dafür müssten ausreichend Kindergarten- und Krippenplätze vorgehalten werden. Während der Baumaßnahmen habe es der laufende Betrieb des Kindergartens nicht immer leicht gehabt, meinte Birkl, aber nun seien Betreuungseinrichtungen vorhanden, die den Bedarf in Poppenricht für zwei- bis sechsjährige Kinder abdeckten. Immer noch würden allerdings 17 Kinder aus dem Gemeindebereich außerhalb versorgt.

"Hand in Hand" sei das Motto für den neuen Kindergarten, betonte dessen Leiterin Kerstin Paul, denn viele Hände seien notwendig gewesen, um das Gebäude fertigzustellen. Tragende Hand sei der Träger, die Katholische Kirchenstiftung St. Michael. Wichtig seien auch die Gemeinde Poppenricht sowie Planer und Handwerksbetriebe gewesen. Weiter hätten sich Mitarbeiter des Kindergartens und Eltern eingebracht, aber nun sei der absolute Ausnahmezustand vorbei.

Einen riesigen Brezen-Schlüssel überreichte Architekt Markus Rösch. Im Namen der evangelischen Michaelskirche gratulierte Vertrauensmann Wolfgang Böttner zum gelungenen Neubau. Pfarrer Dominik Mitterer segnete den Kindergarten, der hoffentlich zu einem Ort des fröhlichen Spielens und Lernens werde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.