Oberpfalz-Mitte-Reservisten haben neuen Vorsitzenden
Gebhard führt

Die Nachwahl zum Kreisvorstand verlief reibungslos. Von links: der neue Kreisvorsitzende Bertram Gebhard, Gerhard Lindthaler, Johannes Rupprecht, stellvertretender Kreisvorsitzender Xaver Weber und der 1. stellvertretende Landesvorsitzende Johann Schmidt. Bild: bö
Lokales
Poppenricht
12.11.2015
17
0
(bö) Bertram Gebhard ist neuer Vorsitzender der Reservisten der Kreisgruppe Oberpfalz-Mitte, Gerhard Lindthaler neuer 1. stellvertretender Vorsitzender. Gewählt wurden sie beim Kreisseminar im Schützenheim in Poppenricht.

Der bisherige Kreisvorsitzende Johannes Rupprecht sagte in seinem Rechenschaftsbericht, er könne aus beruflichen Gründen das Amt nicht mehr ausüben. 2009 hatte er es übernommen. "In diesen sechs Jahren habe ich sehr viel Kameradschaft und Hilfestellungen erfahren können. Ich habe mich im Kreis der Reservistenkameradschaften und der Kreisvorstandschaft sehr, sehr wohl gefühlt", sagte der scheidende Kreisvorsitzende, dessen Amtsnachfolge bereits im Vorfeld geregelt worden war. "Aber beruflich bedingt kann ich die Erwartungen an das Amt des Kreisvorsitzenden nicht mehr ausfüllen", informierte er die Mitglieder offiziell. "Auch wenn ich jetzt diesen Schritt machen muss, hängt mein Herz bei den Reservisten." Zum neuen Vorsitzenden der Kreisgruppe wurde einstimmig der Vorsitzende der Poppenrichter Reservistenkameradschaft, Oberstleutnant der Reserve Bertram Gebhard, gewählt.

Lindthaler Stellvertreter

Das Amt des 1. stellvertretenden Kreisvorsitzenden galt es - nach dem plötzlichen Tod von Werner Meier aus Pommelsbrunn - ebenfalls neu zu besetzen. Die Delegierten votierten mehrheitlich für Stabsfeldwebel der Reserve Gerhard Lindthaler (Reservistenkameradschaft Freihung).

Für seine Verdienste um die Kreisgruppe wurde Johannes Rupprecht von seinem Nachfolger Bertram Gebhard mit der Ehrennadel der Kreisgruppe in Gold ausgezeichnet. Dazu gratulierte der 1. stellvertretende Landesvorsitzende Johann Schmidt, der die Wahl zusammen mit Bezirksorganisationsleiter Johann Geitner und Karl "Gustl" Meyfeldt aus Amberg geleitet hatte.

Viel Wissenswertes erfuhren die Reservisten von Diplompolitologin Birgit Schmitz-Lenders von der Europäischen Akademie Bayern zum Thema "Rechtspopulismus in Europa". Schwerpunkte dabei waren die Betrachtung und Interpretation der erst wenige Tage alten Wahlergebnisse in Polen, die politische Lage in Ungarn und die Präsidentschaftswahlen in Frankreich mit der Front National von Marine Le Pen im Jahr 2017 zusammen mit der Einstufung der Rechtsextremistensituation in Deutschland.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.