Poppenrichter Seniorenwochen gut besucht
Nach wie vor beliebt

Lokales
Poppenricht
24.11.2015
1
0
Unter dem Motto "Zuhören, Plaudern, Singen" stand die letzte Veranstaltung der Poppenrichter Seniorenwochen, zu der die AOVE-Koordinationsstelle "Alt werden zu Hause" und die Nachbarschaftshilfe Poppenricht gemeinsam in das Rathaus eingeladen hatten.

Die Seniorenbeauftragte und 3. Bürgermeisterin Gertraud Weigl und Bürgermeister Franz Birkl freuten sich in ihren Begrüßungsworten, dass die Veranstaltungen der Seniorenwochen nach wie vor einen guten Zulauf haben. Bei Kaffee und Kuchen stellte AOVE-Geschäftsführerin Waltraud Lobenhofer die Unterstützungsmöglichkeiten der Koordinationsstelle "Alt werden zu Hause" vor. Wichtig sei es, sich rechtzeitig zu informieren, welche Hilfs- und Unterstützungsangebote es gibt, um in den eigenen vier Wänden alt werden zu können. Die Koordinationsstelle, zeigte Lobenhofer auf, bietet unter anderem kostenlose, individuelle und unabhängige Beratung, sowohl bei Rathaussprechstunden als auch bei individuellen Hausbesuchen. Ehrenamtliche Besuchs- und Begleitdienste sowie die Vermittlung von Dienstleistungen gehörten ebenso zum vielfältigen Spektrum der Koordinationsstelle wie auch eine Wohnanpassungs- und eine Demenzberatung. "Die Abrechnung von Betreuungsleistungen über die Pflegekasse", sagte Lobenhofer, "ist bei uns ebenso möglich wie Leistungen im Rahmen der Taschengeldbörse-AS und der Nachbarschaftshilfe."

Passend zum Faschingsauftakt gestalteten "Die Zwiefachen", Wolfgang Panster und Peter Schmidt, mit Akkordeon und Gitarre eine kurzweilige Stunde. Lieder wie "Die Gedanken sind frei" und "Lustig ist das Zigeunerleben" begeisterten die Besucher und animierten zum Mitsingen, Schunkeln und Klatschen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.