SPD-Motto: Gutes erhalten, Neues gestalten

Lokales
Poppenricht
04.05.2015
4
0
(wos) Die Mitgliederstruktur, der Haushalt der Gemeinde sowie der Friedhof standen im Mittelpunkt einer Vorstandssitzung der Poppenrichter SPD in den Räumen der Arbeiterwohlfahrt. Dabei bat der neue Vorsitzende Roger Hoffmann als "Politik-Neuling" um Unterstützung seiner Arbeit, die er unter das Motto "Gutes erhalten - Neues gestalten" stellte. Angesichts der Mitgliederstruktur meinte Hoffmann, dass hier dringende Aktivitäten nötig seien, um einer Überalterung entgegenzuwirken.

Fraktionssprecher Wolfgang Schmidt stellte die Eckpunkte des Gemeindehaushalts vor. Sein Stellvertreter Markus Zagel zeigte sich erfreut darüber, "dass Schwerpunkte unseres Wahlprogramms" - wie die Optimierung des Regenüberlaufbeckens in Traßlberg, der An-/Umbau des Bauhofs, aber auch der Radweg nach Karmensölden - in das Investitionsprogramm aufgenommen wurden. Größere Haushaltsansätze gebe es auch für die Renovierung der Toiletten und Beleuchtung in der Poppenrichter Schule sowie für ein Fahrzeug für die Traßlberger Wehr.

Gemeinderätin Waltraud Lobenhofer ging auf die aktuelle Situation auf dem Friedhof ein. Nachdem sowohl im alten als auch im neuen Areal Ruhestätten leer seien, die Urnenwand fast voll sei und sich die Bürger "pflegeleichte" Gräber wünschten, müsse man über eine andere Bestattungskultur nachdenken.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.