Zwei junge US-Soldaten erleiden bei Vorfahrtsunfall leichtere Blessuren
53-Jähriger schwerverletzt

Der Ford Mondeo des 21-jährigen US-Soldaten trug auf der linken Seite erhebliche Schäden davon. Die beiden Verletzten saßen auf der Rückbank.
Lokales
Poppenricht
18.06.2015
2
0
Schwere Verletzungen erlitt ein 53-jähriger Kümmersbrucker, als ein 21-jähriger US-Soldat am Dienstag gegen 21.25 Uhr seinem Mercedes die Vorfahrt nahm. Für zwei andere US-Soldaten (20 und 21 Jahre alt), die im Ford Mondeo des Vilseckers hinten saßen, ging es mit leichten Blessuren ab. Der Gesamtschaden an den beiden Autos beläuft sich auf etwa 3500 Euro.

Der Unfall spielte sich zwischen Altmannshof und Obersdorf ab. Der 21-Jährige war auf der AS 31 unterwegs und wollte, aus Altmannshof kommend, nach rechts in die AS 13 in Richtung Obersdorf abbiegen. Dabei missachtete er die Vorfahrt des Kümmersbruckers auf dieser Straße. Der Zusammenprall der beiden Autos brachte den Insassen die Verletzungen ein. Der Rettungsdienst fuhr alle drei in das Klinikum Amberg. Der Unfallverursacher und sein 19-jähriger Beifahrer, ein US-Soldat aus Grafenwöhr, blieben unversehrt.

Zu den Ursachen der Kollision ermittelt auch die Militärpolizei aus Vilseck mit. Die Feuerwehr Rosenberg leuchtete die Unfallstelle aus und kümmerte sich um die Reinigung der Straße.
Weitere Beiträge zu den Themen: US-Soldaten (710)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.