Sanierung von St. Anna Traßlberg
Bund zahlt für Kindergarten

Bundestagsabgeordneter Alois Karl (links) informierte Poppenrichts Bürgermeister Franz Birkl über den Zuschuss zur Kindergarten-Sanierung. Bild: ild
Politik
Poppenricht
08.06.2016
46
0

Viel Geld hatte Alois Karl quasi im Gepäck. Die 450 000 Euro stammen aus dem Kommunal-Investitionsprogramm (KIP) des Bundes. Der Haushaltspolitiker Karl hatte es in Berlin mit beschlossen. In Poppenricht sprach er mit Bürgermeister Franz Birkl über Probleme der Gemeinde.

Zu deren aktuellen Vorhaben gehört die energetische Sanierung des Kindergartens St. Anna in Traßlberg. 90 Prozent der Kosten übernimmt der Bund über das KIP. "Das ist genau das, was wir wollten", freute sich auch CSU-Fraktionssprecher Andreas Kopf. Mit seinen Kollegen traf er sich vor der Gemeinderatssitzung beim Kindergarten.

Dessen Sanierung sei allerdings nur ein Antrag von insgesamt vier gewesen, mit denen man um Finanzhilfe gebeten habe, berichtete 2. Bürgermeister Hermann Böhm. Unterstützung hatte sich die Gemeinde auch beim Nahwärmenetz für die Schule erhofft - aber auch bei der energetischen Sanierung des Feuerwehrhauses sowie beim barrierefreien Ausbau der vier Bushaltestellen entlang der Staatsstraße 2040. Diese Anträge wurden aber abgelehnt.

Beim Kindergarten sollen nun die Gebäudehülle und der Brandschutz auf den neuesten Stand gebracht werden, informierte Birkl, dankbar für die Förderung: "Ohne solche Zuschüsse würden Gemeinden wie wir oft auf der Strecke bleiben."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.